8. Oktober 2020 / Aktuelles aus der Stadt

Sparkasse Dortmund schließt 14 der bisher 37 Filialen

Filialen werden mit benachbarten Filialen zusammengelegt

Betroffen von der Schließung sind 14 Filialen, an denen Sparkassen-Mitarbeiter vor Ort für die Kunden da sind. Das teilte die Sparkasse Dortmund am Donnerstagvormittag mit.

Es handelt sich dabei um Filialen, die seit der Corona-Pandemie geschlossen sind. Dauerhaft geschlossen bleiben folgende Filialen:

  • Asseln
  • Augustinum
  • Berghofen
  • Brechten
  • Eichlinghofen
  • Husen-Kurl
  • Lanstrop
  • Lichtendorf-Sölderholz
  • Oespel
  • Unionviertel (Rheinische Straße)
  • Universität
  • Wellinghofen
  • Westerfilde

Die Filialen sollen mit benachbarten Filialen zusammengelegt werden. An den bisherigen Filial-Standorten bleiben die Geldautomaten und die SB-Terminals bestehen. Die Sparkasse betont, dass sie trotz der Schließungen weiterhin das Kreditinstitut mit den meisten Standorten im Stadtgebiet sei.

 

Meistgelesene Artikel

Sparkasse Dortmund schließt 14 der bisher 37 Filialen
Aktuelles aus der Stadt

Filialen werden mit benachbarten Filialen zusammengelegt

weiterlesen...
Warnstreik am 29. September legt Bus und Bahn in Dortmund still
Aktuelles aus der Stadt

Die Streikmaßnahmen werden den Nahverkehr in Dortmund komplett stilllegen

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Eisadler Dortmund: Nichts zu holen bei den Füchsen
Vereinswesen

Schmerzlich, aber dennoch wichtige Erfahrungen gesammelt

weiterlesen...