13. September 2022 / Aktuelles aus NRW

Der Sommer ist vorbei - Kaltfront trifft auf NRW

Jetzt wird es ungemütlich!

Der Grund für dieses Wetter ist die Kaltfront eines Tiefs über Skandinavien. Sie zieht am Dienstag, den 13.09. von Norden über NRW.

Die Gute Nachricht, die langanhaltende Dürre hat damit wohl ein Ende. Dennoch müssen sich die Menschen auf graues und nasses Wetter einstellen.

Am Dienstag wird es zwar landesweit noch 21 bis 24 Grad, doch es ist stark bewölkt und in manchen Gebieten kommt es zu Regen. In der Nacht kann es auf 15 bis 11 Grad heruntergehen.

Der Mittwoch beginnt dann mit einer Menge Regen, der teils auch sehr kräftig sein kann. Nur der äußerste Norden bleibt vom Regen am ehesten verschont. Die Temperaturen betragen nur noch 18 bis 21 Grad am Tag und 12 bis 8 Grad in der Nacht.

Am Donnerstag wird es wieder ein bisschen kühler, mit Höchstwerten von nur noch 15 bis 19 Grad, vielen Wolken und einzelnen Schauern. Nachts kühlt es deutlich ab, mit Werten zwischen 10 und 5 Grad.

Das Wochenende zeigt in NRW wettertechnisch weiter eine absteigende Tendenz. Weiterhin viele Wolken, mit teils kräftigen Schauern, sowie kühlen Temperaturen. Erst am Montag ist temperaturtechnisch wieder ein leichter Anstieg zu erkennen.

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

Stadtspitze beschäftigt sich mit verkaufsoffenen Sonntagen 2023
Eventblog

Diese wird es in der City und weiteren Stadtteilen geben!

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie