24. Februar 2023 / Ausbildung & Beruf

Stadtbezirk Brackel kann sich über fertiggestellte Rettungswache freuen

Herzlichen Glückwunsch!

Nach knapp zweijähriger Bauzeit ist der Neubau der Rettungswache in Dortmund-Brackel jetzt abgeschlossen. Die Maßnahme wurde schon 2015 durch den Rat der Stadt Dortmund über den sogenannten Rettungsdienstbedarfsplanes genehmigt.

Anfang Februar sind die Kräfte des Malteser Hilfsdienstes, die die Einsatzfahrzeuge des Standortes besetzen, in die neu errichtete Rettungswache auf dem ehemaligen Gelände des Klinikums Westfalen eingezogen. Die neuerbaute Wache bietet Platz für bis zu zwölf Mitarbeitende, drei Rettungstransportwagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie ein Reservefahrzeug.

Die Wache bleibt damit in unmittelbarer Nähe des Klinikums Westfalen, was einen strategisch wichtigen Standort zwischen der Innenstadt und den östlichen Ortsteilen Dortmunds darstellt. Die hohen Einsatzzahlen in der Region machen diesen Standort unverzichtbar. Die bisherige Wache war nicht mehr zeitgemäß und mittlerweile viel zu klein, um den aktuellen Anforderungen gerecht zu werden. So sind hier die Fahrzeugstellplätze in einer Halle, Einzelruheräume, die verbesserte Lagermöglichkeit von medizinischen Material und eine Möglichkeit zur Gerätedesinfektion nach Vorgaben der Arbeitssicherheit zu nennen.

Strukturelle Anpassung weiterer Standorte
Ermöglicht wurde der Neubau durch die Münsterland Ruhr Immobilien Vermögensverwaltung GmbH & Co KG als Investor auf einem ehemaligen Gelände des Klinikum Westfalen und wird durch die Stadt Dortmund angemietet. Die neue Wache ist nur ein Teil einer größeren Planung für die strukturelle Anpassung weiterer Standorte im Stadtgebiet, beispielsweise in Hombruch, an der Ruhrallee und in Huckarde.

Modern, hochzuverlässig und professionell
Der Malteser Hilfsdienst freut sich als Standortbetreiber über die neue Arbeitsstätte und hofft damit noch attraktiver für potenzielle Arbeitskräfte zu werden. Feuerwehrdirektor Dirk Aschenbrenner zur neuen Rettungswache in Brackel: "Die Indienststellung der neuen Rettungswache 13 ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft und steht für einen modernen, hochzuverlässigen und professionellen Rettungsdienst in Dortmund."

Quelle Text: Stadt Dortmund

Quelle Bild: Feuerwehr Dortmund

Meistgelesene Artikel

Drei Tote bei Autounfall bei Naumburg: Hinweise auf Alkohol
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

In der Nacht zu Montag kommt im Süden von Sachsen-Anhalt ein Auto von der Straße ab, drei junge Menschen sterben. Die Polizei geht einem konkreten Verdacht nach.

weiterlesen...
SpaceX soll die ISS aus dem Orbit holen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Rund ein viertel Jahrhundert lang wird die Raumstation ISS schon betrieben und ein paar Jahre lang soll es auch noch weitergehen. Doch das Ende ist in Sicht - dabei kommt nun die Firma eines prominenten US-Milliardärs ins Spiel.

weiterlesen...
Heftige Unwetter in weiten Teilen Deutschlands
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

In Detmold kam der Regen heftig-schnell, in Dresden ging es Supermarkt-Mitarbeitern nach einem Blitzeinschlag schlecht: Vielerorts gab es Unwetter. Auch die Bahnstrecke Hamburg-Bremen ist betroffen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Flugzeug in Nepal kurz nach Start verunglückt - 18 Tote
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

19 Menschen sind an Bord, als die Maschine in der Hauptstadt Kathmandu zu einem Inlandsflug abhebt. Kurz darauf stürzt sie ab. Nur einer kann lebend geborgen werden.

weiterlesen...
Polizeiauto erfasst Fünfjährigen - Ermittlungen laufen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Ein fünf Jahre alter Junge wird in Kassel beim Überqueren einer Straße von einem Streifenwagen erfasst und stirbt. Viele Fragen sind offen.

weiterlesen...