30. Mai 2023 / Baustellenblog

Stadt muss Bomben-Verdachtspunkte prüfen - Sperrungen notwendig

Welche Straßen sind betroffen?

An insgesamt elf Standorten in Dortmund werden ab dem 30. Mai Sondierungen vorgenommen. Denn es besteht der Verdacht, dass dort Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg im Boden liegen. Im Kreuzungsbereich Rheinlanddamm sowie im Bereich der B54/B1 sind bis Ende Juli Sperrungen notwendig.

Weil Kampfmittelsondierungen durchgeführt werden müssen, wird es ab dem 30. Mai zu Sperrungen im Kreuzungsbereich Rheinlanddamm / Zufahrt Fahrtrichtung Bochum ab Einmündungsbereich Märkische Straße sowie im Bereich der B54/B1 kommen. Die Sperrungen erfolgen abschnittsweise und sollen bis zum 31. Juli andauern. Die Verkehrsteilnehmer*innen werden über Plantafeln und LED-Hinweistafeln informiert.

Unterschiedliche Umleitungen
Ab 30. Mai bis planmäßig 7. Juli ist die Zufahrtspur zum Rheinlanddamm (Fahrtrichtung Bochum) ab dem Einmündungsbereich Märkische Straße voll gesperrt. Die Umleitung führt über die Märkische Straße - Saarlandstraße - Ruhrallee.

Aufgrund der Lage der entsprechenden Verdachtspunkte wird der Fuß- und Radweg entlang des Rheinlanddamms ebenfalls gesperrt. Für den Radverkehr ist eine Umleitung über Märkische Straße - Landgrafenstraße - Kronenstraße.

Für Fußgänger*innen verläuft die Umleitung über Kronenstraße, Benno-Jacob-Straße und Kronenburgallee.

Sperrung im Kreuzungsbereich B 54/B1
Bis voraussichtlich Ende Juli wird auch der Kreuzungsbereich B 54/B1 abschnittsweise gesperrt. In Bauabschnitt 1 wird die Zufahrt von der B1 aus Westen kommend in Fahrtrichtung Innenstadt gesperrt. Auch hier liegt ein Verdachtspunkt leider so ungünstig, dass der Fuß- und Radverkehr ebenfalls umgeleitet werden muss.

Die Umleitung für den Kfz-Verkehr erfolgt über Rheinlanddamm - Märkische Straße. Fußgänger*innen und Radfahrer*innen werden über die Schleifen umgeleitet.

Im zweiten Bauabschnitt ab 19. Juni bis 7. Juli wird die Zufahrt aus Westen kommend in Fahrtrichtung Hagen gesperrt. Die Umleitung (alle Verkehrsteilnehmer*innen sind betroffen) erfolgt über die Schleifen bzw. über die Ruhrallee - Märkische Straße - Rheinlanddamm.

Der genaue Ausführungszeitraum des dritten Bauabschnitts kann aktuell noch nicht genannt werden. Für diesen Abschnitt wird eine Vollsperrung B 54, Fahrtrichtung Innenstadt, mit Umleitung über Rheinlanddamm und Märkische Straße notwendig. Diese betrifft ausschließlich den Kfz-Verkehr. Sobald Details feststehen, wird die Stadt Dortmund über die Sperrung informieren.

Das Tiefbauamt bittet um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen während der Ausführungszeit.

Quelle: Stadt Dortmund

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

Können Männer wählen, essen sie mehr Fleisch als Frauen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Sie isst einen Salat, er packt sich Fleisch auf den Teller: So ein Anblick dürfte vielen Menschen vertraut sein. Eine Forschergruppe hat untersucht, in welchen Ländern dieses Verhalten auftaucht.

weiterlesen...
«Germany's Next Topmodel»: Lea und Jermaine gewinnen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Zum 19. Mal triezt Heidi Klum Nachwuchsmodels - doch erstmals gibt es in diesem Jahr zwei Gewinner bei «Germany's Next Topmodel». Eine Düsseldorferin und ein Männermodel aus Kassel dürfen sich freuen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie