6. September 2022 / Familienblog

Zwei Bolzplätze in der Nordstadt sind runderneuert

Eröffnung pünktlich zum Anpfiff der Nordstadtliga

Pünktlich zum Auftakt der Nordstadtliga ist der Bolzplatz an der Burgholzstraße am Samstag, 3. September, nach seiner Runderneuerung wieder eröffnet worden. Auch der parallel erneuerte Bolzplatz im Stollenpark ist wieder im Betrieb – nach einer Bauzeit von nur vier Monaten sind beide Anlagen wieder freigegeben.

Nach modernsten Ansprüchen wurden die Bodenbeläge der Spielfelder erneuert und die komplette Ausstattung, von den Ballfangzäunen über die Toranlagen bis zu den Trainerbänken, ersetzt.

"Mit der umfangreichen Modernisierung der beiden Plätze ist ein wichtiger Beitrag für die Freizeitgestaltung der Kinder und Jugendlichen in der Nordstadt geleistet worden", sagt Hannah Rosenbaum, Bezirksbürgermeisterin Innenstadt-Nord. Sie eröffnete das Turnier sowie den Bolzplatz offiziell. Dank der Ausstattung mit Kunstrasen an der Burgholzstraße und mit Kunststoffbelag im Stollenpark sind die Plätze nun wetterunabhängig ganzjährig bespielbar. "Das ist ein echter Gewinn für die jungen Sportler*innen", resümiert die Bezirksbürgermeisterin.

Gerade in der Nordstadt mit dem größten Anteil an Kindern und Jugendlichen in der Stadt und der dichten Bebauung kommt den öffentlichen Freiflächen eine sehr große Bedeutung zu, wie auch Heike Junk, Projektleiterin beim Amt für Stadterneuerung, unterstreicht: "Auf jedem Bolzplatz geht es natürlich um Sport, um Bewegung und um Wettbewerb. Aber es geht auch noch um etwas anderes: Auf dem Bolzplatz begegnet man einander und kommt in Kontakt – auch über die Grenzen von Sprachen und Herkunftskulturen hinweg. Wer Bolzplätze fördert, fördert Orte des Miteinanders und der Integration." Mit Blick auf diese sozialen Aspekte haben das Grünflächenamt, das Amt für Stadterneuerung und das Jugendamt mit dem Büro für Kinder- und Jugendinteressen die Erneuerung der Plätze gemeinsam vorbereitet und durchgeführt.

Bolzplatz Burgholzstraße: Neues Flutlicht für die Nordstadtliga
Insbesondere der Bolzplatz an der Burgholzstraße wird rege genutzt. Hier trainieren hauptsächlich die Teams der Nordstadtliga. Mit dieser Liga ist es gelungen, auch denjenigen Jugendlichen Zugang zum regelmäßigen Fußballsport zu schaffen, für die eine Mitgliedschaft in einem Verein aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist. Neben der Funktion als Trainingsgelände ist der Platz auch zentraler Austragungsort der Turniere. Mit der Modernisierung haben sich die Bedingungen für die Spieler*innen deutlich verbessert. Die erneuerte Flutlichtanlage macht den Platz auch in der dunklen Jahreszeit gut nutzbar. Eine Naturtribüne auf der einen Seite und eine Treppenstufenanlage auf der anderen Seite erhöhen die Aufenthaltsqualität für Gäste und Zuschauer*innen. Die Neuerungen kommen auch den Besucher*innen des angeschlossenen Jugendtreffs "Konkret" zugute, denen die Nutzung des Platzes offensteht.

Bolzplatz im Stollenpark: Jetzt auch als Basketballfeld nutzbar
Der Bolzplatz im Stollenpark hat neben der Grundsanierung neue Fußballtore und nun auch Basketballkörbe erhalten. Die angrenzende Tageseinrichtung für Kinder an der Stollenstraße hat zudem direkten Zugang von ihrem Außengelände – so können sich schon die Kleinsten mit den großen Möglichkeiten des Platzes vertraut machen.

Finanziert wurden die Maßnahmen auf beiden Plätzen mit 500.000 Euro aus dem Bund-Länder-Programm "Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten" im Rahmen des Projektes "Zielgruppenspezifische Erweiterung von Aufenthaltsbereichen" sowie 80.000 Euro aus den Mitteln der Bezirksvertretung Innenstadt-Nord.

Die Aufwertung der Bolzplätze Burgholzstraße und Stollenpark wurde gefördert mit Mitteln des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Dortmund.

Quelle Text: Stadt Dortmund

 

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

Stadtspitze beschäftigt sich mit verkaufsoffenen Sonntagen 2023
Eventblog

Diese wird es in der City und weiteren Stadtteilen geben!

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Anmeldeverfahren fürs nächste Schuljahr startet
Familienblog

Alle Infos zum nächsten Schuljahr gibt es in diesem Beitrag!

weiterlesen...
Regen in Dortmund? Wir zeigen euch was Ihr machen könnt!
Familienblog

Für Groß und Klein ist etwas dabei!

weiterlesen...