10. September 2021 / Feuerwehr-Meldung

Küchenbrand im Studentenwohnheim

Polizei ermittelt nun die Brandursache

Am Donnerstag, 10.09.2021 um 12:20 Uhr wurde die Feuerwehr in die Emil-Figge-Straße in Barop gerufen. In dem dortigen Studentenwohnheim brannte es in einer Küche. Der Mieter konnte die Wohnung selbstständig verlassen und den Notruf absetzten. Er erwartete die Feuerwehr bereits vor der Haustür. Er kam nicht zu Schaden.

Die ersten Einheiten konnten direkt eine starke Rauchentwicklung aus der entsprechenden Wohnung erkennen. Wenige Augenblicke nach dem Eintreffen gab es in der Küche eine Verpuffung, die Fensterscheibe zerbarst und die Scherben flogen auf den Gehweg vor dem Haus.

Ein Trupp unter Atemschutz konnte dann den Brand schnell löschen. An der Küche entstand ein Totalschaden. Die Wohnung ist aktuell nicht mehr bewohnbar. Die anderen Bewohner konnten nach Beendigung der Lüftungsmaßnahmen wieder in ihre Wohnungen zurück. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache.

Es waren Kräfte der Feuerwache 8 (Eichlinghofen), Feuerwache 4 (Hörde) von der Freiwilligen Feuerwehr 16 (Hombruch) und vom Rettungsdienst im Einsatz.
Quelle: feuerwehr.dortmund.de

Meistgelesene Artikel

Neue Coronaschutzverordnung – NRW setzt Beschlüsse der Bund-Länder-Beratungen konsequent um
Aktuelles aus der Stadt

Neue Coronaschutzverordnung tritt am Freitag, 20. August 2021 in Kraft

weiterlesen...
Cannabis-Plantage in Hörde entdeckt
Polizeimeldung

Die Ermittlungen gegen den/die noch unbekannten Betreiber der Plantage dauern an

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Soroptimist International wird 100 Jahre und die Clubs der MetropoleRuhrPlus diskutieren und feiern
Veranstaltungshinweis

Wissenschaftler*innen der Revier-Hochschulen sprechen über die großen Themen unserer Zeit

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Starke Rauchentwicklung in der Nordstadt
Feuerwehr-Meldung

Verletzte Personen gab es bei diesem Brand glücklicherweise nich

weiterlesen...
Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus
Feuerwehr-Meldung

Feuerwehr in den Dorstfelder Hellweg alarmiert

weiterlesen...