23. Januar 2024 / Feuerwehr-Meldung

LKW mit Elektroschrott brennt in Eichlinghofen

Was ist passiert?

Am frühen Dienstagmorgen kam es im Stadtteil Eichlinghofen zu einem LKW-Brand auf offener Straße. Das Gespann war auf einem Seitenstreifen der Universitätsstraße geparkt.

Die Feuerwache 8 aus Eichlinghofen wurde um 0:25 Uhr mit einem Löschzug und einem Rettungswagen alarmiert. Vor Ort wurde ein Sattelsauflieger vorgefunden, dessen Ladung, mehrere Tonnen Elektroschrott, in voller Ausdehnung gebrannt hat. In der Zugmaschine selbst befanden sich keine Personen.

Durch die Feuerwehr wurde eine Riegelstellung zur Zugmaschine und zum angrenzenden Strauchwerk aufgebaut. Im weiteren Verlauf des Einsatzes ist mit Hilfe der Drehleiter ein Schaumangriff von oben auf den Sattelauflieger vorgenommen worden. Hierfür wurde ein Sonderfahrzeug, welches große Mengen Wasser und Schaummittel bevorratet, zur Einsatzstelle nachalarmiert worden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung sind die Löschmaßnahmen unter Atemschutz durchgeführt worden. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf die Zugmaschine verhindert werden. Nach zwei Stunden rückten die Einsatzkräfte ab.

Gegen 3:50 Uhr wurden Sie erneut zu dem LKW gerufen. Die Ladung hatte sich wieder entzündet und wieder wurde die Ladung von oben abgelöscht. Der zwischenzeitlich eingetroffene Spediteur und der Fahrer des LKW unterstützen die Einsatzkräfte nun beim vollständigen Entladen des Anhängers. Auf der Straße, welche für die Löscharbeiten komplett gesperrt war, wurde der Elektroschrott mit Unterstützung des Teleskopladers der Feuerwehr auseinandergezogen und von einem Trupp mit einem Strahlrohr abgelöscht.

Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt.

Im Einsatz waren 21 Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes.

Quelle Text & Bilder: Feuerwehr Dortmund

Neueste Artikel

Rasanter Anstieg bei Dengue-Infektionen in Brasilien
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Nicht nur Brasilien leidet unter der massiven Ausbreitung des Dengue-Fiebers: Die peruanische Regierung hat für den Großteil des Landes den Notstand erklärt. Auch in Argentinien steigen die Fallzahlen.

weiterlesen...
Hundebox-Prozess: 20 Jahre Haft für Mutter des Opfers
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Eine Mutter und ihre Freundin sollen ein Kind in Österreich fast zu Tode gequält haben. Ein Gutachter spricht von einer «monströsen kriminellen Handlung». Das Urteil: langjährige Haft für beide.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Feuerwehr rettet Katze aus Schornstein
Feuerwehr-Meldung

Kleiner Ausflug mit Schrecken!

weiterlesen...