9. Januar 2024 / Freizeit

Sonntagsführungen und Aktionen der Museen

Was gibt es zu erleben?

Am Sonntag, 14. Januar, bieten die städtischen Museen wieder Führungen und spezielle Aktionen. Vom Bier zum Basteln im Mittelalter, vom Comic zu Werken des Expressionismus.

Aus der Blütezeit der Bierstadt

Eine Führung um 15 Uhr durch das Brauerei-Museum (Steigerstr. 16) bringt in 90 Minuten die Sonder- und Dauerausstellung nahe. Teilnehmende erhalten Eindrücke von der Blütezeit der Bierstadt Dortmund seit den 1950er-Jahren und erfahren in der Sonderausstellung, wie der Arbeitsalltag in einer Brauerei im 20. Jahrhundert aussah. Führung 4,50 Euro pro Person, Eintritt frei. Bitte anmelden: Tel. (0231) 8400200 oder bauereimuseum-dortmund@radeberger-gruppe.de.

Geschichten von „Hoeschianern“

Im Hoesch-Museum (Eberhardstraße 12,) geht es ab 14 Uhr in einer Führung um die Anfänge der Eisen- und Stahlindustrie seit 1840, die „Hoeschianer“ und den Strukturwandel. Dazu kann man spannende Geschichten hören, alte Werkzeuge sehen und die Vergangenheit bei interaktiven Stationen erleben. Die Führung kostet 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. Der Eintritt in die Ausstellung ist frei. dortmund.de/hoeschmuseum

Bilder im neuen Mix

Das Museum für Kunst und Kulturgeschichte (Hansastr. 3) hat „alte“ Bilder neu gemixt: Um 14 Uhr startet eine einstündige Führung durch die Ausstellung „REMIX. 800 Jahre Kunst neu sehen“. Die Schau zeigt unter anderem Meisterwerke von Caspar David Friedrich, Constantin Meunier, Anselm Feuerbach oder Lovis Corinth. Eintritt frei, Führung 3 Euro.

In der Kreativwerkstatt des MKK können Jugendliche und junge Erwachsene außerdem künstlerisch experimentieren und unterschiedliche Techniken ausprobieren. Das Ganze kostet 3 Euro, Anmeldung unter info.mkk@stadtdo.de oder (0231) 50-2 60 28. dortmund.de/mkk

Expressionismus hier und jetzt!

Das Museum Ostwall im Dortmunder U lädt um 14 Uhr zu einer öffentlichen Führung durch die Sonderausstellung „Expressionismus hier und jetzt!“ auf Ebene 6. Bilder führender Expressionist*innen werden im neuen Kontext gezeigt. Die Einflüsse des Kolonialismus auf Künstler*innen und Kunst werden besonders beleuchtet. Die Führung ist mit Eintrittskarte (9 Euro, ermäßigt 5 Euro) kostenlos.

Um 15 Uhr startet außerdem eine kostenlose Führung durch die Sammlungspräsentation „Kunst - Leben - Kunst. Das Museum Ostwall gestern, heute, morgen.“ dortmunder-u.de/museum-ostwall

Basteln im Mittelalter

Beim Familiennachmittag im Kindermuseum Adlerturm (Günter-Samtlebe-Platz 2) reisen Kinder und ihre Familien zurück in die Zeit des Mittelalters. Zwischen 14:30 und 16:30 Uhr können sie spielen, basteln oder spannenden Geschichten aus vergangener Zeit hören. Das Angebot ist kostenlos. dortmund.de/adlerturm

Western im Comic

Im schauraum: comic + cartoon (Max-von-der-Grün-Platz 7) geht es in den Wilden Westen. Um 13 Uhr startet eine Führung durch die Ausstellung „Staying West“. Sie beleuchtet kritisch die Geschichte des Westerns im Comic. Dazu gibt es viele Klassiker als Originale oder Drucke zu sehen: Von Karl May bis Walt Disney, von Prinz Eisenherz bis Bessy und Silberpfeil, von MAD bis zur Lucky Luke-Parodie von Ralf König. Der Eintritt ist frei, Führung 3 Euro. dortmund.de/comic

Quelle: Stadt Dortmund

Neueste Artikel

Doch nicht so kolossal? Zweifel an errechnetem Wal-Gewicht
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Wird Perucetus colossus seinem kolossalen Namen gerecht? Forscher melden Zweifel an bisherigen Schätzungen zum Gewicht des ausgestorbenen Wals an.

weiterlesen...
Rasanter Anstieg bei Dengue-Infektionen in Brasilien
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Nicht nur Brasilien leidet unter der massiven Ausbreitung des Dengue-Fiebers: Die peruanische Regierung hat für den Großteil des Landes den Notstand erklärt. Auch in Argentinien steigen die Fallzahlen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie