28. Mai 2022 / Kultur in der Stadt

Neun Beethoven-Symphonien an einem Tag erleben

Im Konzerthaus am 19.06.2022

Es wird ein echter Marathon: Die Dortmunder und Belgrader Philharmoniker werden am 19. Juni im Konzerthaus alle neun Symphonien von Ludwig van Beethoven aufführen. Die 250 Musiker*innen wollen damit ein Zeichen setzen.

Die Musiker*innen aus Deutschland, Serbien und der Slowakei werden die Symphonien unter der Leitung von Generalmusikdirektor Gabriel Feltz ab 10:00 Uhr am Sonntag, 19. Juni, präsentieren. Die Kooperation der Dortmunder und Belgrader Philharmoniker sowie dem Slowakischen Philharmonischen Chor aus Bratislava und internationalen Solisten will - über die Feier des Genies Beethoven hinaus - ein Zeichen für Völkerverständigung und die Einheit Europas setzen. Gemäß den Worten der "Ode an die Freude" - "alle Menschen werden Brüder".

Unter der Schirmherrschaft der serbischen Ministerpräsidentin Ana Brnabić, von Oberbürgermeister Thomas Westphal und dem Bundestagspräsidenten a.D., Prof. Norbert Lammert, wird Feltz alle Symphonien dirigieren.

Das Projekt war bereits für das Jahr 2020 zu Beethovens 250. Geburtstag geplant. Wegen der Corona-Pandemie findet der Beethoven-Marathon nun endlich zwei Jahre später statt. Gemeinsam mit den Belgrader Philharmonikern werden am 19. Juni alle neun Symphonien im Konzerthaus Dortmund aufgeführt.
Eine Woche später (26. Juni 2022) wird der Marathon in Dortmunds Partnerstadt Novi Sad als als großes Open-Air-Konzert vor der Festung Petrovaradin aufgeführt. Novi Sad ist die Europäische Kulturhauptstadt 2022.

Der Ablauf am 19. Juni im Konzerthaus:

10:00 - 11:30 Uhr: 1. Sinfonie C-Dur op. 21, 2. Sinfonie D-Dur op. 36, Dortmunder Philharmoniker

12:30 - 14:15 Uhr: 3. Sinfonie Es-Dur op. 55, 4. Sinfonie B-Dur op. 60, Belgrader Philharmoniker

15:00 - 16:45 Uhr: 5. Sinfonie c-Moll op. 67, 6. Sinfonie F-Dur op. 68, Dortmunder Philharmoniker

17:30 - 19:00 Uhr: 7. Sinfonie A-Dur op. 92, 8. Sinfonie F-Dur op. 93, Belgrader Philharmoniker

20:00 - 21:15 Uhr: 9. Sinfonie d-Moll op. 125, Belgrader Philharmoniker, Dortmunder Philharmoniker, Slowakischer Philharmonischer Chor, Anna Malesza-Kutny (Sopran), Michaela Selinger (Mezzosopran), Young Woo Kim (Tenor), Robert Bork (Bass)

Die musikalische Leitung aller fünf Konzerte liegt bei Gabriel Feltz, der Chefdirigent der Dortmunder und der Belgrader Philharmoniker sowie Initiator des Beethoven-Marathons ist. Er ist einer der wichtigsten deutschen Dirigenten seiner Generation. Seit Beginn der Saison 213/14 leitet er als Generalmusikdirektor der Stadt Dortmund die Philharmoniker.

 

Quelle: Stadt Dortmund

Meistgelesene Artikel

Dortmunder Hbf ist heute morgen gesperrt!
Polizeimeldung

Wegen eines Verdächtigen Gegenstandes wurde der Bahnhof geräumt!

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Heute feiern wir die Trinkhalle
Kultur in der Stadt

Ruhrgebiet feiert zum dritten Mal den Tag der Trinkhallen

weiterlesen...
22. Dortmunder DEW21-Museumsnacht ist zurück
Kultur in der Stadt

Event findet im September wieder in seiner bewährten Form statt

weiterlesen...