17. Januar 2024 / Polizeimeldung

Festnahme nach 33 Jahren im Fall Heike Kötting - Fall heute bei Aktenzeichen XY

Suche nach möglichem Mittäter läuft noch!

Der Zugriff erfolgte am Montag (15. Januar) auf offener Straße: Staatsanwaltschaft Dortmund und Polizei Dortmund können die Festnahme eines Mannes vermelden, der im dringenden Verdacht steht, die damals 28-jährige Heike Kötting im Jahr 1991 in Scharnhorst ermordet zu haben. Der 60-jährige Dortmunder sitzt in Untersuchungshaft.

Gleichzeitig wird der Fall am heutigen Mittwochabend (20:15 Uhr) in der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY vorgestellt. "Wir gehen aufgrund der Spurenlage und der Verletzungen davon aus, dass es einen weiteren Täter geben könnte", sagt Gregor Schmidt, Erster Kriminalhauptkommissar und Leiter der Ermittlungsgruppe "Cold Case" im Polizeipräsidium Dortmund.

Er wird heute Abend im Studio vor Ort sein und mit Moderator Rudi Cerne über den Fall sprechen.

Auch Staatsanwältin Gülkiz Yazir hofft im Rahmen der Live-Sendung auf neuerliche Hinweise: "Wir gehen davon aus, dass die Täter durch einen Kellerschacht ins Haus gelangten. Nach dem aktuellen Ermittlungsstand ist die Beteiligung weiterer Personen nicht auszuschließen."

Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat für den entscheidenden Hinweis eine Belohnung von 5.000 Euro ausgesetzt.

Wenn Sie Hinweise zum Mordfall Heike Kötting geben können, bitten wir Sie, bei der Dortmunder Kriminalwache anzurufen: 0231/132-7441.

Quelle: Staatsanwaltschaft & Polizei Dortmund

Neueste Artikel

Doch nicht so kolossal? Zweifel an errechnetem Wal-Gewicht
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Wird Perucetus colossus seinem kolossalen Namen gerecht? Forscher melden Zweifel an bisherigen Schätzungen zum Gewicht des ausgestorbenen Wals an.

weiterlesen...
Rasanter Anstieg bei Dengue-Infektionen in Brasilien
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Nicht nur Brasilien leidet unter der massiven Ausbreitung des Dengue-Fiebers: Die peruanische Regierung hat für den Großteil des Landes den Notstand erklärt. Auch in Argentinien steigen die Fallzahlen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie