25. Oktober 2023 / Polizeimeldung

Massenkarambolage auf der Autobahn 2

Was ist passiert?

Dienstagabend, 24.10.2023, ereignete sich auf der A 2 zwischen dem Kreuz Bielefeld und der Anschlussstelle Gütersloh ein Verkehrsunfall mit 17 beteiligten Fahrzeugen. Acht Personen wurden leicht, eine Person schwer verletzt.

Nach derzeitigen Informationen kam es gegen 18:05 Uhr bei regennasser Fahrbahn und tiefstehender Sonne zu einer Massenkarambolage auf der A 2 in Fahrtrichtung Dortmund. Die Fahrbahn in Richtung Dortmund wurde komplett gesperrt. Aufgrund der unübersichtlichen Lage steht der genaue Unfallhergang noch nicht abschließend fest. Das Verkehrsunfallaufnahme-Team der Polizei Bielefeld erschien am Unfallort und übernahm die Spurensicherung.

Nach den derzeitigen Erkenntnissen waren ein BMW eines 46-jährigen Beckumer, der Audi eines 46-Jährigen aus Rheda-Wiedenbrück, der Mitsubishi eines 70-jährigen Bendorfer, der Mercedes eines 71-jährigen Güterslohers, der Opel eines 39-jährigen Kamener, der VW Passat eines 50-Jährigen aus Rheda-Wiedenbrück, der VW Crafter eines 24-Jährigen aus Hamm, der BMW eines 33-Jährigen aus Lippstadt, der VW Passat eines 34-jährigen Gütersloher, der Seat eines 29-jährigen Hamelner, der VW Taigo eines 45-jährigen Bergheimer, der BMW eines 47-Jährigen aus Münster, der Volvo eines 31-jährigen Bielefelder, der Hyundai eines 25-jährigen Gütersloher, der Seat eines 31-jährigen Gütersloher, der Opel Corsa einer 49-jährigen Gütersloherin sowie der Renault eines 24-Jährigen aus Nantes an dem Unfall beteiligt.

Nach der ersten Versorgung durch Ersthelfer und der anschließend ärztlichen Behandlung der Rettungskräfte vor Ort brachten Rettungswagen zehn Fahrzeuginsassen in Krankenhäuser, davon gilt eine Person als schwer verletzt. Eine Person wurde später als unverletzt aus einem der Krankenhäuser wieder entlassen. Für die unverletzten Insassen traf ein Bus ein, der sie später zum Bahnhof nach Gütersloh brachte.

Abschleppwagen transportierten 13 Fahrzeuge ab. Während der Unfallaufnahme entstand ein Stau, der in der Spitze neun Kilometer betrug. An dem Kreuz Bielefeld wurde der Verkehr abgeleitet. Einige Fahrzeuge, die sich hinter der Unfallstelle befanden, konnten über die Notabfahrt Verl abgeleitet werden. Aufgrund des Fehlverhaltens einiger Verkehrsteilnehmer musste die Ableitung jedoch abgebrochen werden.

Quelle: Polizeipräsidium Bielefeld

Meistgelesene Artikel

Drei Tote bei Autounfall bei Naumburg: Hinweise auf Alkohol
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

In der Nacht zu Montag kommt im Süden von Sachsen-Anhalt ein Auto von der Straße ab, drei junge Menschen sterben. Die Polizei geht einem konkreten Verdacht nach.

weiterlesen...
SpaceX soll die ISS aus dem Orbit holen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Rund ein viertel Jahrhundert lang wird die Raumstation ISS schon betrieben und ein paar Jahre lang soll es auch noch weitergehen. Doch das Ende ist in Sicht - dabei kommt nun die Firma eines prominenten US-Milliardärs ins Spiel.

weiterlesen...
Heftige Unwetter in weiten Teilen Deutschlands
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

In Detmold kam der Regen heftig-schnell, in Dresden ging es Supermarkt-Mitarbeitern nach einem Blitzeinschlag schlecht: Vielerorts gab es Unwetter. Auch die Bahnstrecke Hamburg-Bremen ist betroffen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Halbjährliche Spritze verhindert HIV-Infektion - Trendwende?
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Eine HIV-Infektion muss heute nicht mehr tödlich enden, Therapien ermöglichen ein weitgehend normales Leben. Doch Ziel bleibt, Infektionen zu vermeiden - hier scheint es einen Meilenstein zu geben.

weiterlesen...
Britische Royals dürfen sich über Geldsegen freuen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Ihr Königshaus lassen sich die Briten so einiges kosten. Nun beschert der Ausbau von Offshore-Windkraft Charles III. besonders volle Kassen. Doch das ruft auch Kritiker auf den Plan.

weiterlesen...