9. September 2022 / Polizeimeldung

Mitarbeiter mit Messer bedroht

Bundespolizei nimmt 22-Jährigen in Supermarkt fest!

Gegen 4:30 Uhr soll der gebürtige Bielefelder eine Filiale eines 24h-Supermarktes am Hauptbahnhof Dortmund betreten haben. Der Mann soll beabsichtigt haben, eine große Menge an leeren Pfandflaschen dort abzugeben. Da der 22-Jährige in der Vergangenheit in der Filiale negativ aufgefallen sein soll, soll er durch einen Mitarbeiter des Marktes verwiesen worden sein. Der Mann soll auf den Verweis derart erbost reagiert haben, dass dieser ein Küchenmesser aus seiner Tasche zog und damit den 21-Jährigen Verkäufer bedrohte. Bahnmitarbeiter bekamen den Vorfall mit. Sie reagierten sofort, brachten den Mann zu Boden und hielten ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Bundespolizisten fest.

Die Beamten nahmen den Mann fest und stellten das Messer sicher.. Anschließend forderten sie die Videoaufzeichnungen der Überwachungskameras aus der Filiale.

Die Bundespolizei leitete gegen den 22-Jährigen ein Strafverfahren wegen Bedrohung ein.

Quelle: Polizei Dortmund

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

Stadtspitze beschäftigt sich mit verkaufsoffenen Sonntagen 2023
Eventblog

Diese wird es in der City und weiteren Stadtteilen geben!

weiterlesen...