13. Januar 2022 / Polizeimeldung

Raub auf dem Südfriedhof - Polizei sucht Zeuge

eine 68-jährige Frau wurde bei dem Raub leicht verletzt

Ein unbekannter Täter hat gestern (11.1.) eine Dortmunderin auf dem Südfriedhof zu Boden gerissen und ausgeraubt. Die Polizei sucht Zeugen.
Nach ersten Ermittlungen kniete die 68-Jährige gegen 16.20 Uhr vor einem Grab, als der unbekannte Täter sie brutal an der Kapuze zu Boden warf. Er riss der Frau die Handtasche vom Arm und flüchtete in Richtung Große Heimstraße. Ein Zeuge sah den Täter an der Haltestelle Kreuzstraße, wo er in die U-Bahn in Richtung Grevel stieg und diese an der Haltestelle Möllerbrücke verließ. Von dort floh er in unbekannte Richtung. Die 68-Jährige wurde bei dem Raub leicht verletzt.

Der Mann wird zwischen 30 und 40 Jahre alt beschrieben. Er war circa 185 cm groß mit einer schmalen Statur und hatte einen westeuropäischen Phänotyp. Bekleidet war mit einem braunen Parka und grau-schwarzen Handschuhen. Auf der rechten Halsseite hatte er ein nicht näher zu bestimmendes Tattoo. Maskiert war er mit einer blauen OP-Maske.

Die Polizei sucht jetzt weitere Zeugen. Hinweise bitte an die Kriminalwache unter 0231-132-7441.
Quelle: dortmund.polizei.nrw/

Neueste Artikel:

DSW21 bietet maximale Flexibilität mit dem neuen FlexTicket
Aktuelles aus der Stadt

Pilotprojekt zum bargeldlosen Ticketverkauf in den Bussen

weiterlesen...
Versammlungslage in Dortmund und Lünen
Polizeimeldung

In Dortmund erreichte der Aufzug in der Spitze über 1000 Teilnehmer

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Versammlungslage in Dortmund und Lünen
Polizeimeldung

In Dortmund erreichte der Aufzug in der Spitze über 1000 Teilnehmer

weiterlesen...