31. Mai 2024 / Polizeimeldung

Sachbeschädigungen in Dortmund-Dorstfeld - Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest

Straßenbahnen sind durch Graffitis beschädigt worden

In der Nacht zu Samstag (25. Mai) sind auf einem Betriebshof auf dem Dorstfelder Hellweg in Dortmund-Dorstfeld mehrere Straßenbahnen durch Graffitis beschädigt worden. Die Polizei Dortmund nahm zwei tatverdächtige Personen fest.

Gegen 2 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter der DSW 21 im Rahmen der Videoüberwachung mehrere Personen, die sich unberechtigter Weise auf dem Betriebsgelände des DSW aufhielten, und alarmierte daraufhin die Polizei.

Bereits auf der Anfahrt stellten die eingesetzten Kräfte ein verdächtiges Auto im Bereich der Bürgerstraße/Dorstfelder Hellweg fest und kontrollierten sowohl das Fahrzeug als auch deren Insassen. Die beiden Männer (25 und 28 Jahre, beide mit wohnhaft in Bochum) führten insgesamt 34 Spraydosen, zwei Farbeimer, mehrere Universalschlüssel sowie zwei Mobiltelefone mit sich. Die Beamten stellten alle Gegenstände sicher und nahmen die beiden Bochumer fest.

Bei der Begehung des Betriebsgeländes konnten mehrere frisch gesprühte Graffitis an Straßenbahnen festgestellt werden.

Die Polizisten nahmen die beiden Männer mit zur Kriminalwache. Dort wurden sie nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen, darunter unter anderem einer erkennungsdienstlichen Behandlung, entlassen. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung nach § 303 StGB.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Joshua Pollmeier
Telefon: 0231/132-1025
E-Mail: poea.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

 

Quelle/Bild: Polizei Dortmund

Meistgelesene Artikel

Großbrand in Dortmund
Feuerwehr-Meldung

Großbrand in Dortmund

weiterlesen...
Apothekennotdienst 01.06 + 02.06
Apothekennotdienst

Apothekennotdienst in Dortmund

weiterlesen...
Zwei weitere junge Spieler bleiben bei den Eisadlern!
Freizeit

Zwei weitere junge Spieler bleiben bei den Eisadlern!

weiterlesen...

Neueste Artikel

Getötete Valeriia: Ermittler haben noch keine heiße Spur
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Der gewaltsame Tod der neunjährigen Valeriia aus dem sächsischen Döbeln hat Entsetzen ausgelöst. Die Ermittler suchen fieberhaft nach dem oder den Tätern. Die Menschen trauern und gedenken.

weiterlesen...
Mann bei SEK-Einsatz in Hamburg erschossen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Ein Feuerwehreinsatz in Hamburg nimmt eine unerwartete Wendung: Zunächst kümmern sich die Rettungskräfte um das Feuer und einen Mann mit Verbrennungen. Dann aber fallen Schüsse.

weiterlesen...