26. Januar 2024 / Polizeimeldung

U42 kollidiert nach Verkehrsunfallflucht mit verbogenem Zaun

Polizei Dortmund sucht Zeugen!

Nach einem Verkehrsunfall mit Flucht an der Haltestelle "Theodor-Fliedner-Heim" in Dortmund am 17. Januar (Mittwoch) um 18:38 Uhr sucht die Polizei Dortmund jetzt Zeugen.

Ersten Erkenntnissen zufolge hat ein Auto aus bisher ungeklärter Ursache einen Stahlmattenzaun im Bereich der Haltestelle beschädigt, diesen dadurch in den Gleisbereich gebogen und ist anschließend geflüchtet. Nur kurze Zeit später fuhr eine Stadtbahn - die U42 in Richtung Hombruch - in den auf die Gleise ragenden Zaun und wurde dabei beschädigt (über zehn Meter lange Kratzspur).

Aufgrund der Uhrzeit und erster Zeugenaussagen ist davon auszugehen, dass zum Unfallzeitpunkt reger Betrieb an der Haltestelle herrschte. Daher ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass dort jemand etwas gesehen hat.

Wenn Sie Hinweise zu dem Auto und dessen Fahrer/Fahrerin geben können, melden Sie sich bitte auf der Polizeiwache Dortmund-Mitte unter 0231/132-1121.

Quelle: Polizei Dortmund

Neueste Artikel

Vulkanausbruch in Neuseeland: Entschädigungen für die Opfer
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Ende 2019 endete ein Ausflug auf eine neuseeländische Vulkaninsel für mehr als 20 Menschen tödlich. Ihre Familien und die Überlebenden sollen nun entschädigt werden - darunter auch Deutsche.

weiterlesen...
«Rust»-Prozess: Regieassistent sagt unter Tränen aus
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Nach dem Tod einer Kamerafrau bei einem Dreh mit Alec Baldwin sitzt eine junge Waffenmeisterin auf der Anklagebank. In dem laufenden Prozess sagt ein Augenzeuge unter Tränen aus.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie