12. Oktober 2022 / Schule

Temperatur in Dortmunder Schulen wird nicht abgesenkt

Keine einheitliche Vorgabe in NRW!

Es bleibt bei einer Temperatur von 20 Grad in den städtischen Schulen: Die Absenkung auf 19 Grad zu Beginn der Heizperiode am 17. Oktober wurde überlegt, allerdings hat sich der Krisenstab zur gegenwärtigen Energiemangel-Lage unter Leitung von Oberbürgermeister Thomas Westphal dagegen entschieden

Vor dem Hintergrund bundesweiter Maßnahmen zum wirkungsvollen Einsparen von Energie hatten Oberbürgermeister Thomas Westphal und der Verwaltungsvorstand der Stadt Dortmund dafür plädiert, die Temperatur analog zu den Regeln in öffentlichen Gebäuden auch in den Schulen auf 19 Grad zu reduzieren. OB Westphal hatte in diesem Zusammenhang allerdings immer deutlich gemacht, dass er eine landesweite Regelung für sinnvoll und geboten hält. Dortmunds Anstrengungen der letzten Wochen, diese einheitliche Linie unter anderem über den Deutschen Städtetag und in Gesprächen mit dem Land NRW herbeizuführen, riefen allerdings keine Reaktion hervor.

Keine landesweite Vorgabe für die Temperatur an Schulen
Zu Beginn der Heizperiode am 17. Oktober gibt es keine einheitlichen Vorgaben zu den Temperaturen in den Klassenzimmern der städtischen Schulen in NRW. "Während in der dürftigen Energiesparverordnung des Bundes die Schulen ausgenommen werden, bleibt auch das Land NRW in dieser bedeutenden Frage untätig", so der Oberbürgermeister. "So können wir einen möglichen enormen Einspareffekt beim Heizen nicht erzielen, weil uns die rechtliche Grundlage für die Absenkung der Temperatur fehlt."

Zur Einordnung
Während die vom Bund vorgegebene Einschränkung bei der Beleuchtung öffentlicher Gebäude in Dortmund Einsparungen von rund 163.000 Kilowattstunden/Jahr/Strom nach sich zieht, wären es bei der Reduzierung der Temperatur in Schulgebäuden von 20 Grad auf 19 Grad in Dortmund rund 3,6 Gigawattstunden/ Jahr/Wärme. Eine Gigawattstunde bedeuten in der Umrechnung 1.000.000 Kilowattstunden.

Quelle: Stadt Dortmund

Neueste Artikel

Zwei Frauen bei Verfolgungsjagd in London verletzt
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Die Polizei in London verfolgt zwei Verdächtige auf einem Motorrad. Bei einem Unfall lösen sich Schüsse aus einer Schrotflinte, zwei Passantinnen werden leicht verletzt.

weiterlesen...
Gedenken an die Opfer der Gewalttat im Kreis Rotenburg
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll für den Tod von vier Menschen im Landkreis Rotenburg verantwortlich sein - darunter ein kleines Kind. Viele Fragen sind noch unbeantwortet. Die Nachbarn sind erschüttert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie