24. Dezember 2023 / Soziales in Dortmund

Schatzkästchen unterstützt Dortmunder Tafel mit Spielen & Puzzles

Eine tolle Aktion!

Für viele Menschen in Dortmund ist Weihnachten wegen der eigenen finanziellen Situation kein Fest der Freude, sondern eine große Belastung. Sie werden nicht daran teilhaben, wenn allerorts die Schaufenster bunter und die Kühlschränke voller werden. Das einfache Weihnachtsessen, für das man einmal selbst die Zutaten bestimmt, ist in vielen Fällen nicht leistbar. An Geschenke, für andere oder für sich selbst, ist nicht einmal zu denken. Armut und auch Einsamkeit wiegen in diesen Tagen besonders schwer.

Um dem etwas entgegenzusetzen, soweit dies möglich ist, hat die Dorstfelder Filiale der Dortmunder Tafel den Ausgabetag am 20. Dezember einen besonderen Rahmen gegeben. Neben einem weihnachtlichen Essen inklusive eines Versorgungspakets für die Feiertage, gab es für die Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, sich ein Geschenk aus über 200 Spielen und Puzzles auszuwählen. Gespendet wurden diese vom Schatzkästchen, einem Projekt der AWO-Tochter dobeq, das defektes bzw. nicht mehr vollständiges Spielzeug und gebrauchte Kleidung aufarbeitet und an Bedürftige und gemeinnützige Organisationen in Dortmund und Umgebung abgibt. Das Projekt beschäftigt unter anderem langzeitarbeitslose Menschen, die dadurch eine Perspektive zur Wiedererlangung der Tagesstruktur und Arbeitsfähigkeit erhalten. 

Im nächsten Jahr wird es Gespräche geben, wie sich diese Kooperation weiter entwickeln kann. Der Bedarf ist jedenfalls vorhanden und eine Symbiose macht sicher Sinn. Nicht unerwähnt bleiben darf in diesem Zusammenhang die Elias Gemeinde in Dorstfeld, die ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellt. Neben dem ehrenamtlich Engagierten und den notwendigen Spenden fehlt es oftmals an Raum, damit derartige Angebote überhaupt stattfinden können.

Quelle Text & Bild: AWO Dortmund

Neueste Artikel

Vulkanausbruch in Neuseeland: Entschädigungen für die Opfer
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Ende 2019 endete ein Ausflug auf eine neuseeländische Vulkaninsel für mehr als 20 Menschen tödlich. Ihre Familien und die Überlebenden sollen nun entschädigt werden - darunter auch Deutsche.

weiterlesen...
«Rust»-Prozess: Regieassistent sagt unter Tränen aus
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Nach dem Tod einer Kamerafrau bei einem Dreh mit Alec Baldwin sitzt eine junge Waffenmeisterin auf der Anklagebank. In dem laufenden Prozess sagt ein Augenzeuge unter Tränen aus.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Anja Butschkau als Vorsitzende wiedergewählt
Soziales in Dortmund

Unterbezirkskonferenz der AWO Dortmund stellt die Weichen für die nächsten vier Jahre

weiterlesen...