16. April 2021 / Veranstaltungshinweis

Einladung zur Montagsdemo in Dortmund

Wir machen aufmerksam!

WER SIND WIR?
Mein Name ist Peter Berberich, ich bin der Betreiber der Dortmund-App. Wir fördern das Lokalbewusstsein in Dortmund und unterstützen den lokalen Handel im Web, bei Facebook und Instagram und bei der Digitalisierung. Bei Dortmund-App platzieren sich lokale Händler*innen und stellen Ihr Portfolio sowie Ihren Kundenservice vor - getreu unserem Motto: Kauf' lokal!
Unternehmen aus den verschiedensten Branchen, die Produkte und Dienstleistungen für den täglichen Bedarf anbieten oder exklusive Waren für Industrie und Gewerbe herstellen und diese regional vertreiben. Attraktive familien- oder inhabergeführte Geschäfte, die auf Tradition, Nachhaltigkeit und den persönlichen Kontakt setzen. 100%lokal-Deine Dortmunder Unternehmen.

WER SIND WIR NICHT?
Wir sind keine

  • Corona-Verleugner
  • Impfgegner
  • Verschwörungstheoretiker

Wir nehmen Corona ernst! Wir halten uns an die Corona-Schutzverordnungen. Wir tragen Masken. Wir lassen uns impfen, wenn wir an der Reihe sind. Wir distanzieren uns von jeglicher Gewalt und Rassismus. 

WIR MÖCHTEN AUF FOLGENDE SITUATIONEN AUFMERKSAM MACHEN:

  • Zahlreiche Branchen befinden sich seit über einem Jahr im Lockdown und leiden unter den Corona-Schutzverordnungen von Bund und Land. Die Umsätze bleiben aus, die laufenden Kosten bleiben. Kredite müssen aufgenommen werden, finanzielle Altersvorsorgen werden zum Überleben geopfert. Existenzängste und schlaflose Nächte sind das Resultat.
  • „Soforthilfen“ fliesen meist nur zögerlich, wenn überhaupt. Das Antragsverfahren für finanzielle Hilfen ist umständlich, aufwendig und kostenintensiv. Bereits erhaltene "Soforthilfen", die zum Lebensunterhalt gebraucht wurden, werden von der Regierung wieder zurückgefordert. Dafür müssen die Inhaber teilweise Kredite aufnehmen. 
  • Viele Betriebe haben ein erstklassiges Hygienekonzept entwickelt und kostspielig umgesetzt. Diese Konzepte werden aber nicht berücksichtigt.
  • Die bisherigen Maßnahmen von Bund und Land empfinden wir als ungerecht und treffen in erster Linie die "kleinen" Unternehmen. Große Handelsketten haben geöffnet und dürfen das gesamte Warenangebot verkaufen, währen das Fachgeschäft die gleiche Ware nicht verkaufen kann, weil das Geschäft geschlossen ist. Die „Großen“ und der Onlinehandel profitieren von den aktuellen Corona-Schutzverordnungen von Bund und Land. 
  • Die aktuellen Bestimmungen wie Click & Meet, Terminkauf, Eintritt in das Geschäft nur mit negativem Corona-Test, erschweren den Verbraucher*innen das Einkaufen im lokalen Handel. Die erhofften Umsätze bleiben aus, die laufenden Kosten für das Unternehmen bleiben.

Wir wollen nicht unerwähnt lassen, dass viele Menschen durch die aktuelle Situation ihren sicheren Arbeitsplatz verloren haben und sich ebenfalls in einer existenzbedrohenden Situation befinden.

Wir haben das Gefühl, dass sich viele Menschen an diese Situationen bereits gewöhnt haben. Es wird so langsam zur „Normalität“. Seit Monaten bleiben Impulse zur Verbesserung der Situation für die Unternehmen aus. Mit unserer 1. Montagsdemo möchten wir auf diese Situationen aufmerksam machen.

EINLADUNG ZUR MONTAGSDEMO IN DORTMUND
Wann: Montag, 19.04.2021 von 19:00 – 21:00 Uhr
Wo: Hansaplatz, Dortmund
Eingeladen sind: Alle Unternehmer*innen, Gewerbetreibende, Arbeitnehmer*innen und alle Menschen, denen der lokale Handel in Dortmund am Herzen liegt.

Wir bitten die Teilnehmer folgende Bestimmungen einzuhalten:

  • Mindestabstand von 1.5 Metern einzuhalten
  • Mund-Nasenbedeckung zu tragen
  • Keine Kontaktaufnahme zu Passanten durch das Verteilen von Informationsmaterialien (Flyer, Broschüren, etc..)

Wir freuen uns über viele Teilnehmer*innen.
Peter Berberich
Betreiber der Dortmund-App
Asselner Hellweg 120
44319 Dortmund

info@dortmund-app.de
www.dortmund-app.de

Meistgelesene Artikel