13. Januar 2022 / Vereinswesen

Einer kommt - Einer geht

Eisadler Dortmund

Für die Eisadler Dortmund stehen in der Hauptrunde der Regionalliga West an diesem Wochenende keine Spiele auf dem Programm. So können die Spieler das spielfreie Wochenende dazu nutzen kleinere Blessuren auszukurieren und den Akku für den Endspurt nochmal aufzuladen. Zwar stehen erst 3 Pkt auf der Habenseite, und der Abstand zu den Playoff Rängen beträgt bei einem Spiel weniger 11 Pkt., aber die Eisadler werden in den verbleibenden Spielen alles geben und versuchen das fast Unmögliche noch möglich zu machen.

Nicht mehr im Kader der Eisadler ist Torwart Philipp Weissgerber. Er steht den Eisadlern ab sofort aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. 
Die Eisadler Dortmund bedanken sich bei ihm für seinen Einsatz und wünschen ihm alles Gute für seinen weiteren Weg!

Den Eisadlern ist es aber schnell gelungen, die Lücke auf der Torhüterposition zu schließen. Der 30jährige Marvin Nickel wird bis zum Saisonende bei den Eisadlern spielen, mit einer möglichen Option für die nächste Saison. Marvin Nickel kommt aus der Oberliga und war zuletzt bei den Hammer Eisbären aktiv. In den letzten beiden Spielzeiten kommt er auf über 5o Einsätze und hat somit jede Menge Erfahrung gesammelt. Bei den Eisbären hatte er Ende des Jahres um Vertragsauflösung gebeten. Bei den Eisadlern wird er wahrscheinlich mit der Nr. 30 auflaufen. Der Neuzugang äußert sich wie folgt: "Ich freue mich auf die neue Herausforderung bei den Eisadlern und hoffe, dass wir gemeinsam noch ein paar Punkte einfahren werden." Willkommen an der Strobelallee, alles Gute und viel Erfolg Marvin.

 

Neueste Artikel:

DSW21 bietet maximale Flexibilität mit dem neuen FlexTicket
Aktuelles aus der Stadt

Pilotprojekt zum bargeldlosen Ticketverkauf in den Bussen

weiterlesen...
Versammlungslage in Dortmund und Lünen
Polizeimeldung

In Dortmund erreichte der Aufzug in der Spitze über 1000 Teilnehmer

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Eisadler geben den Sieg aus der Hand
Vereinswesen

Ein Zwei-Tore-Vorsprung hat leider nicht gereicht

weiterlesen...
Eisadler empfangen Ratingen
Vereinswesen

Vorfreude auf das Heimspiel

weiterlesen...