30. Juni 2020 / Vereinswesen

Löwenzahn-Teddy sucht einen Namen: Zweimal Eintritt für funDomio an der Westfalenhalle zu gewinnen

Wer die Jury überzeugt, gewinnt zweimal Eintritt für funDOmio

Viele kennen inzwischen den Teddy, der mit einem Kind in der Kiste sitzt als Symbol für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn steht. Jetzt sind alle Dortmunder Kinder aufgefordert, für den Teddy einen Namen zu finden. Wer die Jury überzeugt, gewinnt zweimal Eintritt für funDOmio, den Kirmes-Freizeitpark an der Westfalenhalle.

Die beiden Hospizdienst-Koordinatorinnen Dietlinde Eberts und Stephanie Hagedorn möchten dem Teddy, der als kuscheliger Begleiter für die Arbeit von Löwenzahn steht, einen Namen geben und fragen alle Dortmunder Kinder, wie sie ihn taufen würden. Bis Freitag, 10. Juli, können die Kinder ihre Namensvorschläge per E-Mail an dietlindeeberts@forum-dunkelbunt.de senden.

Am 13. Juli fällt dann die Entscheidung, welcher Namensvorschlag gewonnen hat – der Sieger erhält freien Eintritt für ein Kind und einen Erwachsenen bei funDOmio. Schausteller Patrick Arens, Organisator von funDomio, gehört selbst zu einer von Corona gebeutelten Branche und lobt den Preis aus, weil er – gerade in schwierigen Zeiten – die Arbeit von Löwenzahn unterstützen möchte.

Koordinatorinnen spinnen am Netzwerk
„Für die Löwenzahn-Familien ist es wichtig, dass die regelmäßige Begleitung wieder angelaufen ist,“ sagt Dietlinde Eberts. Zum Glück hat der Hospizdienst im November größere Räume an der Dresdener Straße 15 bezogen – so können die geforderten Abstandsregelungen, beispielsweise in den Ehrenamtskursen, leichter eingehalten werden. 36 Kinder und Jugendliche hat der Dienst inzwischen in Begleitung genommen.

Derzeit knüpfen die Koordinatorinnen das Netzwerk zu Dortmunder Einrichtungen wie der Kinderklinik, dem Frauenzentrum, dem Mütterzentrum, der Lebenshilfe und verschiedenen Pflegediensten. Und auch neue Kontakte entstehen, derzeit gerade zur NCL-Stiftung, die sich dem Thema Kinderdemenz widmet.

Bildzeile: Die Löwenzahn-Koordinatorinnen Dietlinde Eberts und Stephanie Hagedorn freuen sich auf die Namensvorschläge für den Teddy.

Neueste Artikel:

Kinderaugen sind etwas ganz Besonderes
Unternehmens-News

Kinderaugen sind uns eine Herzensangelegenheit

weiterlesen...
Löwenzahn-Filmteam im Materna-Filmstudio
Aktuelles aus der Stadt

Filmprojekt über betroffene Familien findet kompetente Unterstützung

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Eisadler verkünden unter dem Motto
Vereinswesen

Selten war man in Sachen Kaderplanung zu diesem frühen Zeitpunkt so weit

weiterlesen...
KARL-KOLLE-Stiftung unterstützt Löwenzahn großzügig
Vereinswesen

Unterstützung für Ambulante Hospizarbeit in Corona-Krisenzeiten

weiterlesen...