24. Februar 2021 / Unfallmeldung

Vierjähriger Junge stirbt nach Verkehrsunfall auf der Aplerbecker Straße

Ein Rettungswagen brachte den Jungen in ein Krankenhaus, wo er wenig später starb

Auf der Aplerbecker Straße hat sich am Mittwochmittag (24. Februar) ein tragischer Verkehrsunfall ereignet. Ein vierjähriger Junge wurde von einem Auto angefahren und starb wenig später.

Der Unfall ereignete sich gegen 13.30 Uhr unweit der Einmündung zur Köln-Berliner-Straße. Ein 84-jähriger Dortmunder war den ersten Zeugenangaben zufolge mit seinem Auto in Fahrtrichtung Süden unterwegs. An einer Fußgängerampel wartete der vierjährige Dortmunder mit seiner Mutter. Als die Ampel für Fußgänger auf Grün umschaltete, lief der Junge den Zeugenangaben zufolge los. Aus bislang ungeklärter Ursache überfuhr der 84-Jährige offenbar die Rotlicht zeigende Ampel. Sein Pkw erfasste den Jungen.

Mit lebensgefährlichen Verletzungen brachte ihn ein Rettungswagen in ein Krankenhaus, wo der Junge wenig später starb.

Die Mutter musste aufgrund eines schweren Schocks ebenfalls ins Krankenhaus gebracht werden. Weitere Zeugen, die einen Schock erlitten, wurden vor Ort von der Feuerwehr betreut.

Die Aplerbecker Straße musste für die Unfallaufnahme bis ca. 15.15 Uhr komplett gesperrt werden. 

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren:

Verkehrsunfall mit einem Notarzteinsatzfahrzeug.
Unfallmeldung

Die Besatzung des NEF und auch der Fahrer des PKW's wurden verletzt

weiterlesen...
Phoenix-West: Quad-Fahrer bei Verkehrsunfall verletzt - Zeugen gesucht
Unfallmeldung

Ein Rettungswagen brachte ihn leicht verletzt in ein Krankenhau

weiterlesen...