Freitag, 11.12.2020 / 19:00 - 20:00

All das Schöne

Jugendveranstaltung

1. Eiscreme.
2. Wasserschlachten.
3. Länger aufbleiben dürfen.

Als Kind beginnt die Figur eine Liste mit alldem, was an der Welt schön ist. Sie schreibt um das Leben der Mutter, die versucht hat sich umzubringen. Sie schreibt an gegen die Ratlosigkeit und findet Worte für das, was unbeschreiblich ist.

24. Spaghetti Bolognese.
25. Einen Superhelden-Umhang tragen.

Und sie schreibt in der Hoffnung, dass die Mutter die Liste wirklich liest (und nicht bloß Rechtschreibfehler korrigiert), ihre Depressionen vergisst und alles gut wird. Aber so einfach ist das nicht. Sie wird älter, geht zur Uni, sucht das Glück. Die seltsame Traurigkeit bleibt und lauert auf ihre Chance. Doch mit dem Leben wächst die Liste und nähert sich der Million.

999997. Das Alphabet.
999998. Unpassende Songs in gefühlvollen Momenten.
999999. Eine Aufgabe abschließen …

„Ein lebensbejahender Monolog über ein todernstes Thema, (…) herzergreifend und gänzlich unsentimental (…). ‚All das Schöne‘ ist sogar ein umwerfend komisches Stück über Depression – und womöglich eines der komischsten Stücke überhaupt.“ The Guardian

Buchungen für Schulen bitte per E-Mail an kjt@theaterdo.de • Info-Telefon für Schulen 0231/50 28773

Bitte beachten Triggerwarnung!
In diesem Theaterstück geht es um das Thema Depression und auch ein Suizid kommt vor.
Kinder ab 14 Jahren

Teile diese Veranstaltung: