11. Januar 2021 / Vereinswesen

Stiftung Kinderglück spendet Schlafsäcke an das Westfälische Kinderzentrum

Kinderglück unterstützt nicht zum ersten Mal das Westfälische Kinderzentrum

Foto: klinkumdo.de – Barbara Drewes, Bernd Krispin und Prof. Dr. Dominik Schneider 

Die Stiftung Kinderglück hat 210 Schlafsäcke im Wert von 8.400 Euro an das Klinikum Dortmund gespendet. Die flauschigen Geschenke sollen größtenteils Neugeborenen, aber auch den jungen Patient*innen der Säuglings- und Kleinkindstation K46 nach dem Klinikaufenthalt Wärme spenden. „In Zeiten wie diesen muss man zusammenhalten. Jeder kann etwas tun, um anderen zu helfen“, sagt Bernd Krispin (Gründer der Stiftung Kinderglück) der die Schlafsäcke nun an Prof. Dr. Dominik Schneider (Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin) sowie Barbara Drewes (Fundraising) übergeben hat.   

„Trotz Pandemie suchen wir nach Wegen, um die Kinderklinik zu unterstützen“, so Krispin. „Da wir aktuell nicht selbst im Krankenhaus vorbeischauen und etwas auf die Beine stellen können, wollten wir die jungen Patienten wenigstens mit einer Sachspende unterstützen.“ Die Idee für die Schlafsäcke sei gekommen, weil viele Experten diese als ideale Zudeckform für Säuglinge empfehlen. „So kann nichts verrutschen, das Gesicht bleibt frei und der Nachwuchs kann ungestört schlafen“, so Krispin.

„Es freut die Eltern immer sehr, wenn wir ihnen und ihrem Nachwuchs kleine Geschenke machen können“, sagt Prof. Dr. Dominik Schneider. „Gerade in dieser besonderen Zeit können wir den Familien so hoffentlich zusätzliche Kraft schenken.“ Aus diesem Grund werden auch zahlreiche hauseigene Projekte im Westfälischen Kinderzentrum angeboten. Darunter fallen etwa die Frühgeborenen-Musiktherapie und der Therapiegarten, die für Patient*innen natürlich kostenlos zur Verfügung stehen, daher aber auf Spenden angewiesen sind.

Kinderglück unterstützt nicht zum ersten Mal das Westfälische Kinderzentrum: So hat die Stiftung unter anderem im letzten Jahr einen sogenannten „Snoezelen“-Raum, einen Entspannungsbereich mit therapeutischer Wirkung, für die jungen Patient*innen geplant und umgesetzt. „Unsere Stiftung schätzt die Zusammenarbeit mit dem Klinikum Dortmund sehr“, so Krispin. „Die begleitende pädagogische Unterstützung von schwerstkranken Kindern ist hier außergewöhnlich zugewandt und wertvoll. Es ist uns eine Freude, dass wir einen Beitrag zu dieser sinnstiftenden Arbeit leisten können.“

Quelle: stiftung-kinderglueck.de

Meistgelesene Artikel

Polizei sucht vermissten 56-jährigen Dortmunder
Polizeimeldung

Die Polizei bittet um Mithilfe

weiterlesen...
Feuerwehr Dortmund: Heiligabend - trotzdem stets bereit
Aktuelles aus der Stadt

"Wir sind für Euch da - auch heute, am Heiligen Abend"

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Überraschen Sie Ihre/n Partner/in mit einem exklusiven 4-Gang-Menü
Unternehmens-News

Ebenfalls wird es an diesem Tag unsere Hummerbox wieder geben

weiterlesen...
Erneuter Großeinsatz der Dortmunder Polizei im Kampf gegen Raser, Poser und die illegale Tuningszene
Polizeimeldung

Die Polizei kontrollierte 373 Personen und überprüfte 218 Kraftfahrzeuge

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Inner Wheel Hörde dreht ein großes Rad
Vereinswesen

Die beeindruckende Geschichte eines wirkungsreichen Clubs mit Fortsetzungen

weiterlesen...
Jetzt startet das Forum Dunkelbunt e.V. einen Hospizdienst für Erwachsene - überkonfessionell
Vereinswesen

Gesucht werden jetzt Menschen, die ehrenamtlich mitwirken wollen

weiterlesen...