3. Mai 2022 / Unternehmens-News

Studentinnen erforschen Wirkung von Trauergruppen

Trauergruppen werden wirtschaftlich untersucht

„Wir freuen uns, dass die Wirkung von unseren Trauergruppen jetzt auch wissenschaftlich untersucht wird,“ freut sich Jutta Häuser, die im Verein Forum Dunkelbunt verschiedene Trauergruppen leitet.

„Dass die Auswirkungen positiv sind, merken wir an den Äußerungen der Teilnehmenden,“ so Häuser, „aber es ist natürlich auch spannend, was der Blick von außen dabei einfängt.“ Victoria Eisenberg und Myra Truschel widmen ihr dreisemestriges Forschungsprojekt an der Fachhochschule Bochum der Frage, inwieweit geschlossene Gruppenangebote Trauernden helfen. Das Dortmunder Forum Dunkelbunt e.V. bietet Jahresgruppen für Verwitwete sowie neuerdings auch drei-tägige Trauergruppen für Menschen, die ein Elternteil, Großeltern oder Geschwister verloren haben. Alle Gruppen sind geschlossene Angebote, das heißt, es gibt einen gemeinsamen Anfang, aber auch ein gemeinsames Ende.

In dem Forschungsprojekt werden Menschen befragt, die eine geschlossene Trauergruppe durchlaufen haben, wie es ihnen hinterher im Vergleich zu vorher geht. Es steht also die Wirksamkeit der Angebote auf dem Prüfstand. „Wir sind schon gespannt auf die Ergebnisse,“ so Häuser.

 

Haben Sie noch Fragen?

Sprechen Sie uns an.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Beate Schwedler

Forum Dunkelbunt. Lasst uns reden über das Sterben, den Tod, die Trauer e.V.

Ambulanter Erwachsenen Hospizdienst Dunkelbunt

Dresdener Straße 15 (Hinterhaus)

44135 Dortmund

Tel: 0231 – 533 00 881

 

Quelle Bild & Text: Frau Schwedler, Forum Dunkelbunt

Meistgelesene Artikel

Dortmunder Hbf ist heute morgen gesperrt!
Polizeimeldung

Wegen eines Verdächtigen Gegenstandes wurde der Bahnhof geräumt!

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Agil und entspannt
Unternehmens-News

DASA eröffnet Räume für neues Arbeiten

weiterlesen...
Benvenuto Sommer
Unternehmens-News

Action: 20% auf Eure Lieblingsoutfits

weiterlesen...