13. Juni 2023 / WARNUNG

Blindgänger an der B54 gefunden - Entschärfung betrifft 400 Anwohner*innen

Die Bombe muss noch heute entschärft werden!

Am Dienstag, den 13. Juni, sind in der B 54 am Rheinlanddam zwei Bomben, je 250 kg, amerikanisch, gefunden worden, die noch heute entschärft werden muss. Von der Evakuierung sind ca. 400 Anwohner betroffen.

Im Rahmen der Sondierung von Blindgänger-Verdachtspunkten sind am heutigen Dienstag, 13. Juni, bei Aufgrabungen im Bereich Bundesstraße 1 / Bundesstraße 54 zwei jeweils 250-Kilogramm Blindgänger amerikanischer Herkunft aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Beide Kampfmittel müssen noch heute entschärft werden. Dies übernimmt der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg.

Aus Sicherheitsgründen muss das umliegende Gebiet (siehe beigefügte Karte) in einem Radius von 250 Metern evakuiert werden. Die Evakuierung soll schon gegen 16:45 starten, die Entschärfung dann um 18:00 Uhr – sofern es nicht zu Verzögerungen kommt.

400 Anwohner*innen betroffen
Von der Evakuierung sind u.a. rund 400 Anwohner*innen sowie die umliegenden Straßen, die Bundesstraßen 1 und 54, betroffen. Eine Evakuierungsstelle wird eingerichtet. Zwei Busse mit Klimatisierung, in denen sich Betroffene aufhalten und ggf. abkühlen können, werden von DSW21 für die Evakuierung bereitgestellt.

Einschränkungen im ÖPNV
Die Stadtbahnlinie U45 (Hbf – Westfalenhallen) kann während der Evakuierung und Entschärfung wie gewohnt fahren. Allerdings wird sie ab ca. 18 Uhr die Haltestelle Westfalenpark ohne Halt durchfahren.

Inklusives Laufevent "United Summer Run" teilweise betroffen
Von den Entschärfungen betroffen ist auch das inklusive Laufevent "United Summer Run" – ein Sportveranstaltung mit ganz besonderem Charakter, an der Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam teilnehmen. Im Rahmen dieser Veranstaltung sind mehrere Läufe geplant. Um ca. 18:45 Uhr ist ein Hauptlauf vorgesehen, dessen Strecke auch das Gebiet verläuft, das innerhalb des Radius liegt. Hier kann es aufgrund der Entschärfungen zu einem verzögerten Start kommen. Achtung! Bei der Anreise zu dem Event möglichst den Bereich von außen anfahren.

Quelle Text & Bild: Stadt Dortmund

Meistgelesene Artikel

Drei Tote bei Autounfall bei Naumburg: Hinweise auf Alkohol
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

In der Nacht zu Montag kommt im Süden von Sachsen-Anhalt ein Auto von der Straße ab, drei junge Menschen sterben. Die Polizei geht einem konkreten Verdacht nach.

weiterlesen...
SpaceX soll die ISS aus dem Orbit holen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Rund ein viertel Jahrhundert lang wird die Raumstation ISS schon betrieben und ein paar Jahre lang soll es auch noch weitergehen. Doch das Ende ist in Sicht - dabei kommt nun die Firma eines prominenten US-Milliardärs ins Spiel.

weiterlesen...
Heftige Unwetter in weiten Teilen Deutschlands
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

In Detmold kam der Regen heftig-schnell, in Dresden ging es Supermarkt-Mitarbeitern nach einem Blitzeinschlag schlecht: Vielerorts gab es Unwetter. Auch die Bahnstrecke Hamburg-Bremen ist betroffen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Flugzeug in Nepal kurz nach Start verunglückt - 18 Tote
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

19 Menschen sind an Bord, als die Maschine in der Hauptstadt Kathmandu zu einem Inlandsflug abhebt. Kurz darauf stürzt sie ab. Nur einer kann lebend geborgen werden.

weiterlesen...
Polizeiauto erfasst Fünfjährigen - Ermittlungen laufen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Ein fünf Jahre alter Junge wird in Kassel beim Überqueren einer Straße von einem Streifenwagen erfasst und stirbt. Viele Fragen sind offen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Nach Großbrand in Aplerbeck: Gesundheitsamt empfiehlt Anwohner*innen, Balkone vorerst zu meiden
WARNUNG

Eine Info die wichtig ist für die Anwohner*innen von Aplerbeck!

weiterlesen...
Achtung Rutschgefahr! Radfahrer stürzt bei Glätte - Es besteht Lebensgefahr!
WARNUNG

Heute solltet Ihr euch auf ziemlich glatte Straßen gefasst machen!

weiterlesen...