19. März 2024 / Umwelt in Dortmund

Licht aus für Demokratie und Klimaschutz – Dortmund macht bei der WWF Earth Hour 2024 mit

Wer macht noch mit?

Am Samstag, den 23. März 2024 gehen um 20:30 Uhr für eine Stunde die Lichter aus – auch in Dortmund. Die WWF Earth Hour ist die weltweit größte Aktion für mehr Klimaschutz.

Die Earth Hour ist die Stunde der Erde. Rund um den Globus werden Millionen von Menschen, Städte sowie Unternehmen am Samstag für eine Stunde das Licht ausschalten und so gemeinsam ein Zeichen für den Schutz des Planeten setzen. Unzählige Gebäude und Sehenswürdigkeiten in tausenden Städten versinken dann zum 18. Mal für 60 Minuten im Dunkeln.

Dortmund folgt in diesem Jahr erneut dem Aufruf des WWF Deutschland und beteiligt sich an der Earth Hour. Mit der Aktion fordern Menschen, Städte und Unternehmen weltweit mehr Einsatz für den Klimaschutz und stellen sich dieses Jahr besonders hinter die demokratischen Grundwerte eines friedlichen und vielfältigen Miteinanders.

Diese Orte in Dortmund bleiben dunkel

Dortmund schaltet zur WWF Earth Hour die Beleuchtung des Dortmunder U, der Reinoldi-, Propstei- und Petrikirche sowie des Friedensplatzes aus. DEW21 sponsert die Aktion wie in den vergangenen Jahren und beteiligt sich auch selbst an der Licht-aus-Aktion für den Klimaschutz. Die Stadt Dortmund engagiert sich darüber hinaus mit ihren verschiedenen Fachbereichen der Verwaltung. Alle Dienstgebäude der Stadtverwaltung werden dunkel, wenn nicht dienstliche Belange oder Sicherheitsaspekte dagegensprechen.

Dortmunder*innen sind zum Mitmachen aufgerufen

Dr. Uwe Rath, Leiter des Umweltamtes, das die Teilnahme an der WWF Earth Hour koordiniert, ruft die Dortmunder*innen auf, ebenfalls mitzumachen – alle können sich freiwillig anschließen und auch daheim das Licht ausschalten und auf stimmungsvolles Kerzenlicht umsteigen: „Nach einem weiteren Jahr der Extreme, von neuen Temperaturrekorden bis hin zu Überflutungen, einem Jahr mit vielen Krisen, Konflikten und Kriegen, ist die WWF Earth Hour 2024 ein wichtiger Moment, um mehr Klimaschutz einzufordern und sich für Demokratie stark zu machen.“

Rahmenprogramm zur Earth Hour in Dortmund

Das Umweltamt empfiehlt den Besuch der Pauluskirche (Schützenstr. 35 - 44147 Dortmund) ab 18:30 Uhr. Dort finden eine Podiumsdiskussion und ein Live-Konzert bei Kerzenschein statt, organisiert durch Green Culture Dortmund – den Zusammenschluss für nachhaltige Kultur in Dortmund ( https://green-culture-dortmund.de ). Nähere Informationen zur Veranstaltung im Rahmen der Green Culture Week finden sich hier: https://www.dortmund.de/wwf-earth-hour . Weitere Infos zur Veranstaltung in der Pauluskirche: https://pauluskirche.net/uebersicht/103-earth-hour-pauluskirche-dortmund.html .

Zur Geschichte der WWF Earth Hour

Die „Stunde der Erde“ wird auf allen Kontinenten gefeiert. In den vergangenen Jahren haben sich tausende Städte in 192 Ländern beteiligt. Allein in Deutschland haben 2023 579 Städte und Gemeinden teilgenommen. Bei der ersten „Earth Hour“ 2009 in Deutschland nahmen nur drei Städte teil. Dortmund hat 2011 erstmalig Lichter ausgeschaltet.

Zum Mitmachen gibt es in diesem Jahr zum ersten Mal die sogenannte „Hour Bank“ auf der Homepage des WWF (wwf.de). Sie zählt jede einzelne Stunde zusammen, die sich Menschen schon vor und während der Earth Hour aktiv für die gemeinsame Sache einsetzen – ob mit Teilnahme an Klima-Kursen der WWF Akademie oder beim nachhaltigen Kochen.

Quelle: Stadt Dortmund

Meistgelesene Artikel

Apothekennotdienst vom 29.03.-02.04.2024
Apothekennotdienst

Hier wird euch auch am Oster Wochenende geholfen!

weiterlesen...
Apothekennotdienst 06.04 + 07.04.2024
Apothekennotdienst

Hier für euch der Apothekennotdienst

weiterlesen...
Größtes E-Bike-Festival Europas findet im April statt
Freizeit

Top News am Morgen vertreiben Kummer und Sorgen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Risiko Festzelt? Noroviren und Masseninfektionen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Wie schnell sich Noroviren ausbreiten können, zeigen Hunderte Infektionen in einem Festzelt auf dem Frühlingsfest in Stuttgart. Ein Mediziner spricht von perfekten Bedingungen.

weiterlesen...
SOS-Kinderdorf wird 75: Kriege belasten Kinder
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Die Organisation wurde nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet. Heute litten Kinder noch genauso in Konflikten, sagt die Leiterin der Bewegung. Doch auch Trends in Ländern wie Deutschland machen Sorgen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie