8. Januar 2024 / ÖPNV in Dortmund

Fahrplanwechsel bringt Verbesserungen mit sich

Seit gestern gibt es Änderungen im Fahrplanwechsel!

Nach dem Fahrplanwechsel am 7. Januar kommen die StromFahrer-Busse im regulären Betrieb auf den stark frequentierten Linien zum Einsatz.

DSW21 schließt den Pilotbetrieb der Elektrobusse auf den Buslinien 445, 447 und 450 erfolgreich ab: Nach dem Fahrplanwechsel am 7. Januar kommen die "StromFahrer"-Busse nun im regulären Betrieb auf der stark frequentierten Linienverknüpfung 470-440-437 zum Einsatz. Diese durchquert die Stadt von Mengede im Nordwesten nach Sölde im Südosten und führt auch am Betriebshof Brünninghausen vorbei. Dort können die Busse an der neu gebauten Umsteigehaltestelle bei Bedarf gegen aufgeladene Fahrzeuge ausgetauscht werden.

Elektro-Busse fahren zwischen Mengede und Sölde
Im Zuge des "StromFahrer"-Projektes hat DSW21 30 Elektro-Busse beschafft. Sie verfügen über eine Mindestreichweite von 200 Kilometern und haben schnellladefähige Akkus. So wird kein Nachladen auf der Strecke notwendig sein. Weiterer Vorteil: Die Fahrzeuge können perspektivisch flexibel eingesetzt werden – etwa auch bei Großveranstaltungen. Sobald DSW21 mit allen 30 vorhandenen E-Fahrzeugen im Linienbetrieb fährt, ist etwa ein Fünftel der gesamten Flotte emissionsfrei unterwegs. Der Kraftstoffverbrauch reduziert sich um ca. 900.000 Liter pro Jahr.

Darüber hinaus nimmt DSW21 zum 7. Januar eine Reihe von kleineren Optimierungen im Fahrplan vor.

Erweitertes Bus-Angebot für Phoenix West
Auf dem Areal Phoenix West hat sich das Fahrgast-Potenzial durch Firmenansiedlungen und ein gewachsenes Kultur- und Gastronomie-Angebot deutlich erhöht. Dieser Entwicklung trägt DSW21 mit einem neuen Buskonzept Rechnung, das sowohl die Tages- wie auch die Abendstunden umfasst: So fährt die Linie 445 zwischen Hörde und Brünninghausen an Werktagen künftig nachmittags sowie abends von 18:00 bis 24:00 Uhr im 30-Minuten-Takt. Zusammen mit der Linie 440 ergibt sich zwischen Hombruch und Hörde neu sogar ein 15-Minuten-Takt ab 20 Uhr. Gleiches gilt für den Abendbereich an den Wochenenden.

Die Linie 451 fährt fortan werktags sogar ganztägig im 30-Minuten-Takt. Samstags ist sie zwischen 9 und 18 Uhr, sonntags zwischen 10:00 und 18:00 Uhr im Einsatz. Darüber hinaus fährt der Nachtexpress NE 40 zwischen Hörde Bf und Rombergpark nun über Phoenix West.

Gezielte Anpassungen im Schulverkehr
DSW21 reagiert auf Fahrgast-Rückmeldungen. So wird der E-Wagen 423 zum E-Wagen der Linie 439 und fährt bereits um 7.20 Uhr (vorher 7.40 Uhr) ab der Haltestelle "Grevel U" auf einem neuen Fahrtweg über Lanstrop nach "Asseln Schulzentrum". Dieses erreicht er nun zehn Minuten früher als bislang.

Wegen des großen Verkehrsaufkommens im Schulbereich ist der E-Wagen der Linie 436 (startet um 7:31 Uhr ab "Adi-Preißler-Allee" zum Schulzentrum Asseln) bislang regelmäßig verspätet. Dies hatte Auswirkungen auf die damit verknüpften Linienfahrten im Anschluss. Daher plant DSW21 die morgendlichen Linienfahrten neu: Die Fahrt um 6:47 Uhr ab Hörde endet bereits an der Haltestelle "Zum Alten Flugfeld". Und die Fahrt von Asseln aus startet planmäßig um 7:54 Uhr an der gleichen Haltestelle (vormals um 7:50 Uhr ab "Asseln Aplerbecker Straße").

Darüber hinaus setzt DSW21 auf der Linie 474 einen neuen E-Wagen ein, der ab 7:12 Uhr von "Brechten Zentrum U" über das Neubaugebiet Brechtener Heide, Zeche Minister Stein und Lindenhorst bis zur Haltestelle "Schulte Rödding" fährt. Dies schafft zusätzliche Kapazitäten im Schülerverkehr Richtung Eving – alternativ zur Linie 414.

Kleinere Änderungen im Bus- und Stadtbahnbereich
Im Stadtbahnbereich nimmt DSW21 kleinere betriebliche Anpassungen in den Morgen- und Abendstunden vor: So wird etwa die Fahrt der U44 um 0:03 Uhr ab "Walbergstr./Schulmuseum" bis zur Haltestelle "Kampstraße" verlängert, um dort einen direkten Umstieg in die U43 in Richtung Brackel zu ermöglichen. Und auf den verknüpften Linien U45/U46 erweitert montags bis samstags eine neue Spätfahrt um 0:09 Uhr ab "Brunnenstraße" über "Westfalenhallen" (hier Abfahrt um 0:17 Uhr) bis "DO-Hauptbahnhof" das bisherige Angebot. Mit dieser Fahrt können Fahrgäste am Dortmunder Hauptbahnhof den RegionalExpress RE1 in Richtung Essen bzw. Köln erreichen.

Auch im Busbereich bleibt es bei kleineren Anpassungen, die sich beispielsweise aufgrund von Baustellen ergeben: So erfordert die Vollsperrung der Flughafenstraße eine Teilung der Linie 420 in zwei voneinander getrennte Linien-Abschnitte (Derne – Scharnhorst Zentrum und Aplerbeck – Heßlingsweg). Als Ausweichmöglichkeiten empfiehlt DSW21 den Fahrgästen, die Linien 427 und U43 bzw. U42 und U43 zu nutzen. Derweil ist die Linie 453 positiv vom Abschluss der jahrelangen Baumaßnahmen im Bereich der Straße Am Remberg betroffen. Sie wird nun wieder ihren regulären Linienweg befahren.

Fahrplanauskünfte und digitales Fahrplanbuch
Die aktualisierten Fahrpläne bzw. Fahrten sind auf www.bus-und-bahn.de (mobil: bub.mobi) unter dem Menüpunkt Fahrpläne sowie in der Elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) sowie in der DSW21- und VRR-App zu finden.

Alle Änderungen sind zudem gebündelt hier aufgelistet: www.bus-und-bahn.de/fahrplananpassungen-07-januar-2024

Quelle: Stadt Dortmund

Meistgelesene Artikel

Drei Tote bei Autounfall bei Naumburg: Hinweise auf Alkohol
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

In der Nacht zu Montag kommt im Süden von Sachsen-Anhalt ein Auto von der Straße ab, drei junge Menschen sterben. Die Polizei geht einem konkreten Verdacht nach.

weiterlesen...
SpaceX soll die ISS aus dem Orbit holen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Rund ein viertel Jahrhundert lang wird die Raumstation ISS schon betrieben und ein paar Jahre lang soll es auch noch weitergehen. Doch das Ende ist in Sicht - dabei kommt nun die Firma eines prominenten US-Milliardärs ins Spiel.

weiterlesen...
Heftige Unwetter in weiten Teilen Deutschlands
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

In Detmold kam der Regen heftig-schnell, in Dresden ging es Supermarkt-Mitarbeitern nach einem Blitzeinschlag schlecht: Vielerorts gab es Unwetter. Auch die Bahnstrecke Hamburg-Bremen ist betroffen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Halbjährliche Spritze verhindert HIV-Infektion - Trendwende?
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Eine HIV-Infektion muss heute nicht mehr tödlich enden, Therapien ermöglichen ein weitgehend normales Leben. Doch Ziel bleibt, Infektionen zu vermeiden - hier scheint es einen Meilenstein zu geben.

weiterlesen...
Britische Royals dürfen sich über Geldsegen freuen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Ihr Königshaus lassen sich die Briten so einiges kosten. Nun beschert der Ausbau von Offshore-Windkraft Charles III. besonders volle Kassen. Doch das ruft auch Kritiker auf den Plan.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Erneuter 48-Stunden-Warnstreik beeinträchtigt Nahverkehr in Dortmund
ÖPNV in Dortmund

Der letzte Warnstreik ist keine Woche her und schon steht der nächste vor der Tür!

weiterlesen...