9. Juni 2024 / Aktuelles aus der Stadt

Unternehmen glauben an Dortmund und investieren

Im Jahr 2023 hat die Wirtschaftsförderung Dortmund Unternehmensinvestitionen in Höhe von 549 Mio. Euro erfasst.

Damit zählt das vergangene Jahr zu den drei besten seit 2015.

Die investierenden 101 Unternehmen beschäftigen zusammen 8.907 Mitarbeitende. Davon wurden 1.357 Arbeitsplätze neu geschaffen. Das geht aus der aktuellen Investitionsdatenbank der Wirtschaftsförderung hervor. Die höchsten Investitionen wurden im Stadtbezirk Hörde und der Innenstadt-West getätigt. Dazu gehören in Hörde beispielsweise WILO, das Stiftsforum oder Daikin Chemical. Im Stadtbezirk Innenstadt-West sind die Hotels und Studierendenwohnheime rund um das Dortmunder U und das Basecamp zu erwähnen.

Immobilien-, Energie- und Gesundheitswirtschaft
Getragen wurden die Investitionen 2023 vom Engagement der Immobilienwirtschaft, der Energiewirtschaft und der Gesundheitswirtschaft. Die Immobilienwirtschaft tritt als Investor für viele Branchen auf, die die Immobilien erwerben oder mieten. Im vergangenen Jahr bedeutend waren Nutzungen für den Hotel- und Wohnungsbereich.

Insgesamt erfasst die aktuelle Investitionsdatenbank 101 Betriebe mit 549 Mio. Euro Investitionssumme. Davon sind 20 Unternehmen neu am Standort Dortmund vertreten. Sie haben 147 Millionen Euro investiert.

Die überwiegende Summe der Investitionen (rund 75 Prozent) wird jedoch von Dortmunder Unternehmen getätigt. Wachstum findet in Dortmund zum großen Teil durch Bestandsunternehmen statt – eine Bestätigung der Strategien im Gründungs- und Branchenbereich der letzten zwei Jahrzehnte.

Wachstum durch moderne Gewerbefläche
Der Report gibt zudem einen Überblick über die Vorjahre, das Gesamtjahr 2023 und zeigt einen Ausblick auf das aktuelle Jahr. Die von der Dortmunder Wirtschaftsförderung erfassten Zahlen bestätigen deutlich: Der Wirtschaftsstandort Dortmund hat sich sehr positiv entwickelt.

Besonders viele Investitionen wurden in den Gewerbegebieten getätigt, die Flächenentwicklungspotential aufweisen. PHOENIX West und der PHOENIX See, Stadtkrone Ost, Im Weißen Feld sowie die Industrieflächen auf der ehemaligen Westfalenhütte boten das benötigte Entwicklungspotential für Unternehmen.

Potential an Gewerbeflächen ist nun weitgehend ausgeschöpft
Der Blick auf die voraussichtlich im Jahr 2024 fertiggestellten Vorhaben zeigt: Einige große Bauvorhaben im Bereich der Dienstleistungen, also Bürogebäude, stehen kurz vor der Fertigstellung. Zu diesen Projekten in Hörde, Aplerbeck sowie der nördlichen Innenstadt gehören zum Beispiel die Neubauten von Materna auf PHOENIX West, der Continentale Krankenversicherung und dem SKOffice auf Stadtkrone Ost oder auch der Lensing Media Port an der Speicherstraße.

Durch den guten Branchenmix in Dortmund und das Engagement der Wirtschaftsförderung Dortmund darf man positiv in das kommende Jahr blicken. Für die Zukunft ist davon auszugehen, dass größere Neubauvorhaben nicht mehr im bisherigen Umfang realisiert werden können. Der Grund: Das Gewerbeflächenpotential ist weitgehend ausgeschöpft.

 

Quellen:

Text: Stadt Dortmund

Bild: Dortmund-App


 

 

Meistgelesene Artikel

Großbrand in Dortmund
Feuerwehr-Meldung

Großbrand in Dortmund

weiterlesen...
Apothekennotdienst 01.06 + 02.06
Apothekennotdienst

Apothekennotdienst in Dortmund

weiterlesen...
Zwei weitere junge Spieler bleiben bei den Eisadlern!
Freizeit

Zwei weitere junge Spieler bleiben bei den Eisadlern!

weiterlesen...

Neueste Artikel

Getötete Valeriia: Ermittler haben noch keine heiße Spur
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Der gewaltsame Tod der neunjährigen Valeriia aus dem sächsischen Döbeln hat Entsetzen ausgelöst. Die Ermittler suchen fieberhaft nach dem oder den Tätern. Die Menschen trauern und gedenken.

weiterlesen...
Mann bei SEK-Einsatz in Hamburg erschossen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Ein Feuerwehreinsatz in Hamburg nimmt eine unerwartete Wendung: Zunächst kümmern sich die Rettungskräfte um das Feuer und einen Mann mit Verbrennungen. Dann aber fallen Schüsse.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neues buntes Wandbild am Hauptbahnhof macht Lust auf Fußball und Dortmund
Aktuelles aus der Stadt

Willkommen in Dortmund! Ein neues Wandbild verschönert die Nordseite des Hauptbahnhofs.

weiterlesen...
Dortmund rollt Fans Grünen Teppich aus: Weg führt vom Bahnhof bis ins Stadion
Aktuelles aus der Stadt

Während der UEFA EURO 2024 verbindet ein Grüner Teppich die wichtigsten Orte für Fans in Dortmund.

weiterlesen...