24. Februar 2024 / Tiere in Dortmund

Gerettete Hundewelpen sind aus der Quarantäne

Wie geht es den Welpen?

Anfang Februar rettete die Feuerwehr neun Hunde aus einer verwahrlosten Wohnung in der Nordstadt. Inzwischen haben die Tiere unter anderem eine Wurmkur überstanden. Es geht ihnen gut.

Die geretteten Hunde wurden gegen Würmer und andere Parasiten behandelt und sind nun nicht mehr in Quarantäne. Auch der Zustand von Augen, Fell und Pfoten ist inzwischen den Umständen entsprechend gut.

Die sieben Welpen, fünf Rüden und zwei Hündinnen, sind knapp über zehn Wochen alt. Sie haben ihre erste Impfung hinter sich, eine weitere folgt mit etwa zwölf Wochen. Ihre Mutter ist eine circa drei Jahre alte Bolonka-Zwetna Hündin, der Vater, ein Malteser, ist vermutlich zwischen eineinhalb und zwei Jahren alt.

Quelle: Stadt Dortmund

Ob und wann die Tiere vermittelt werden können, wird das Veterinäramt entscheiden. Derzeit prüft es noch, welche Verstöße vorliegen.

Meistgelesene Artikel

Apothekennotdienst vom 29.03.-02.04.2024
Apothekennotdienst

Hier wird euch auch am Oster Wochenende geholfen!

weiterlesen...
Apothekennotdienst 06.04 + 07.04.2024
Apothekennotdienst

Hier für euch der Apothekennotdienst

weiterlesen...
Größtes E-Bike-Festival Europas findet im April statt
Freizeit

Top News am Morgen vertreiben Kummer und Sorgen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Suche nach Arian: Süßigkeiten und Ballons im Wald aufgehängt
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Seit Montagabend wird der sechsjährige Arian vermisst. Viele Menschen suchen nach dem autistischen Kind - an Land und im Wasser. Die Einsatzkräfte geben die Hoffnung nicht auf.

weiterlesen...
Norovirus nach Besuch von Stuttgarter Frühlingsfest
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Erbrechen, Durchfall, Übelkeit: Ein Besuch des Stuttgarter Frühlingsfests sorgt bei vielen Gästen für Magen-Darm-Beschwerden. Alle gingen in dasselbe Festzelt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie