30. Mai 2022 / Unfallmeldung

Audi erfasst Pannen-Pkw auf Seitenstreifen der Autobahn 45

Die A 45 war mehr als zwei Stunden gesperrt

Schwere Verletzungen erlitt ein 33-jähriger Audi-Fahrer in der Nacht zu Sonntag (29.5.2022) bei einem Unfall auf der Autobahn 45 in Dortmund. Die A 45 war mehr als zwei Stunden gesperrt.

Aus noch nicht bekanntem Grund kam der Dortmunder um 2.57 Uhr mit seinem Audi Q2 in einer langgezogenen Rechtskurve von der Fahrbahn ab und erfasste den VW Golf einer 40-jährigen Frau aus Castrop-Rauxel.

Der Golf stand in der Nähe des Parkplatzes Westerfilde in Richtung Oberhausen wegen einer Panne auf dem Seitenstreifen. Der Audi drückte den Golf in die Leitplanke.

Die Fahrerin und zwei weitere Frauen, jeweils 20 Jahre alt, erlitten leichte Verletzungen. Sie warteten in dem Golf aufgrund eines technischen Defekts auf eine Pannenhilfe.

Der Audi schleuderte über die Fahrbahn und blieb nach etwa 40 Metern stark beschädigt stehen. Feuerwehr und Rettungsdienst befreiten den Fahrer aus dem Auto und transportierten ihn in ein Krankenhaus.

Den Audi stellte die Polizei zwecks Unfallanalyse sicher. Den Sachschaden an den Pkw schätzt die Polizei auf 45.000 (Audi) und 5000 Euro (Golf). Die A45 war bis 5.09 Uhr gesperrt, der Stau maximal 800 Meter lang.

Im Stau stehende Autofahrer wendeten und fuhren gegen die Fahrtrichtung zurück, um nicht länger zu warten. Der Polizei liegen Zeugenaussagen über riskante Situationen und auch Fotos vor.

 

Quelle: Polizei Dortmund

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

Stadtspitze beschäftigt sich mit verkaufsoffenen Sonntagen 2023
Eventblog

Diese wird es in der City und weiteren Stadtteilen geben!

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie