16. Juni 2023 / Europameisterschaft

Noch 365 Tage und 16.000 Volunteers von der UEFA EURO 2024 entfernt

Der Countdown läuft!

One Year To Go – nur noch ein Jahr bis zum Beginn der UEFA EURO 2024, die vom 14. Juni bis zum 14. Juli 2024 ausgetragen wird. Die Host City Dortmund feierte diesen Anlass mit einem vielfältigen Aktionstag in der Innenstadt. Ab sofort können Interessierte sich online als Volunteers für das Turnier bewerben.

Bereits am frühen Morgen des Aktionstages wurden vor dem Hauptbahnhof Äpfel als gesunde und nachhaltige Snacks an Passant*innen verteilt. Den offiziellen Startschuss für das Programm gab es auf dem Vorplatz des Deutschen Fußballmuseums. Bei Musik und guter Stimmung konnten sich dort kleine und große Fußballbegeisterte im Elfmeterschießen versuchen. Insgesamt 365 Schüsse, einer für jeden Tag bis zum Eröffnungsspiel, sollten möglichst im Tor versenkt werden. Den Auftakt machte EURO 2024-Beauftragter Martin Sauer mit einem Treffer. Eine LED-Infowand zeigte die aktuelle Schusszahl, ein Foodtruck lieferte Stärkung. Wer hier ein Selfie von sich postete, hatte außerdem die Chance, zwei Tickets für das Turnier zu gewinnen. Am Abend ging das Elferschießen prominent weiter mit den Fußballstars Annike Krahn, Celia Šašić, Philipp Lahm und Roman Weidenfeller. Auch Oberbürgermeister Thomas Westphal kickte mit.

Vergnügen, aber auch Verantwortung

Auf dem Alten Markt lockte Programm mit Musik, Talkrunden und Auftritten wie denen des beliebten Fußball-Freestylers Jannik Singpiel oder des Tanzsportclubs Dortmund. Auf dem Platz luden eine kleine Torwand und Tischkicker zum Pölen ein. Ebenfalls beliebt waren die Bolzboxen, an denen sitzend gekickt wird. Highlight war die Enthüllung der personengroßen Imitation der offiziellen Trophäe der UEFA Europameisterschaft 2023, die im Anschluss durch die Stadt transportiert wurde.

An Info-Ständen erfuhren Besucher*innen Wissenswertes etwa über das Nachhaltigkeitskonzept der Host City Dortmund. Dieses umfasst unter anderem die Bereiche Umweltschutz, Menschenrechte und Vielfalt. "Die Stadt möchte sich als nachhaltige Gastgeberin präsentieren", erklärte Alexandra Röhrich, Projektmanagerin für die Nachhaltige Umsetzung der EURO in Dortmund. Um die Dortmunder*innen miteinzubeziehen, lädt die Stadt zur Ideen- und Kooperationsbörse ein. Hier können sich alle einbringen, die eine nachhaltige Idee für die Durchführung des Turniers haben. Die Börse findet am 2., 9. und 16. September 2023 statt.

Freiwillige vor: Volunteers gesucht!

Deutschlandweit werden 16.000 freiwillige Helfer*innen für die zehn Austragungsstädte gesucht. "Sie sind unabdingbar für die Umsetzung der EURO und sie sind die Botschafter*innen, die Gesichter des Turniers nach außen", bekräftigte Antje Krämer, Volunteer Venue Managerin für die EURO 2024. Über ein Onlineportal können sich Interessierte nun als Volunteers bewerben, auch Anmeldungen als Team sind möglich. Gesucht werden alle Fähigkeiten und Altersgruppen ab 18 Jahren.

Engagement und Euphorie
Der offizielle Volunteer Launch im Fußballmuseum hatte eben diese Ehreamtlichen im Blick, die zur Visitenkarte eines Austragungsortes werden und die Durchführung solch großer Events erst ermöglichen. Die anwesenden Größen des deutschen Fußballs verdeutlichten, welch wichtige gesellschaftliche Funktionen der Sport generell übernimmt und wie lohnend die freiwillige Mithilfe ist.

DFB-Vizepräsidentin und Botschafterin der EURO 2024 Celia Šašić - die selbst zwei Mal Europameisterin wurde - schwärmt für das Volunteer-Programm: "Wenn Menschen sich für das Zusammenleben engagieren, ist das etwas Besonderes!“ Dazu gehöre die Hilfsbereitschaft und Gastfreundschaft, die Kern des Volunteering sind und zum positiven Erleben einer Sportgroßveranstaltung maßgeblich beitragen. EM-Turnierdirektor Philipp Lahm pflichtete dem enthusiastisch bei und betonte, dass Sport auch Themen wie Inklusion, Gleichstellung und Diversität in den Fokus nehmen sollte.

Dortmund als Fußballhauptstadt
Oberbürgermeister Thomas Westphal stellte darüber hinaus die überragende und identitätsstiftende Bedeutung des Fußballs für die Stadt Dortmund heraus. Neben einem Lob für die Zusammenarbeit mit den anderen Austragungsstädten verdeutlichte OB Westphal die große Vorfreude der Stadt auf die EM.

Angesichts der innigen Verbindung der Stadt Dortmund zum Fußball, lobte Dortmunds Host-City-Botschafter Roman Weidenfeller die Besonderheit der Atmosphäre von Fußballspielen in Dortmund eindrücklich aus seiner aktiven Zeit als Torhüter und sagt: "Die deutsche Nationalmannschaft kommt immer gerne nach Dortmund!"

So war in der abendlichen Talkrunde ein Appetitanreger auf eine besondere EM-Atmosphäre in Dortmund, als auch auf das Volunteering im Gleichklang vertreten.

Quelle: Stadt Dortmund

Meistgelesene Artikel

Drei Tote bei Autounfall bei Naumburg: Hinweise auf Alkohol
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

In der Nacht zu Montag kommt im Süden von Sachsen-Anhalt ein Auto von der Straße ab, drei junge Menschen sterben. Die Polizei geht einem konkreten Verdacht nach.

weiterlesen...
SpaceX soll die ISS aus dem Orbit holen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Rund ein viertel Jahrhundert lang wird die Raumstation ISS schon betrieben und ein paar Jahre lang soll es auch noch weitergehen. Doch das Ende ist in Sicht - dabei kommt nun die Firma eines prominenten US-Milliardärs ins Spiel.

weiterlesen...
Apothekennotdienst 22.06 + 23.06
Apothekennotdienst

Apothekennotdienst Wochenende

weiterlesen...

Neueste Artikel

Weltweit wohl größte Bande mit Kokain-Jachten hochgenommen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Mit einem Zugriff der Polizeien mehrerer Länder ist die wohl größte Bande von Kokainschmugglern auf Segeljachten zerschlagen worden. Sie brachten den südamerikanischen «Schnee» nach Spanien.

weiterlesen...
Kölner CSD - Laut gegen Abbau queerer Rechte
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Der Kölner CSD ist diesmal noch politischer als sonst, denn die queere Community sieht sich unter Druck. Prominente Verstärkung erhält die große Parade aus Politik und Showbusiness.

weiterlesen...