9. April 2024 / Freizeit

Größtes E-Bike-Festival Europas findet im April statt

Top News am Morgen vertreiben Kummer und Sorgen

In der Dortmunder Innenstadt findet vom 19. bis 21. April Europas größtes und wichtigstes Event rund um das E-Bike statt.
Auch die siebte Auflage des DEW21 E-Bike-Festival Dortmund präsentiert von SHIMANO setzt weiter auf das Konzept, das seit der Premiere im Jahr 2016 Zehntausende von E-Mobilität-Fans begeistert hat. An drei Tagen wird sich die Ausstellung rund um den Alten Markt, dem Westenhellweg vor der Dortmunder Reinoldikirche und der Kleppingstraße wieder in eine riesige zentrale E-Bike-Arena verwandeln.

Oberbürgermeister Thomas Westphal erklärt, dass „die Energiewende bei uns ein wichtiges Thema" sei, denn Dortmund schaffe Umweltqualität und Arbeit mit Klimaschutz. Die Elektromobilität spiele dabei eine bedeutende Rolle: „E-Bikes gehören in Dortmund längst zum normalen Straßenbild. Sie sind neben E-Autos auch Teil unseres städtischen Fuhrparks. Wir arbeiten in Dortmund daran, dass immer mehr Menschen ihre alltäglichen Wege mit dem E-Bike oder Fahrrad zurücklegen, auch durch den Ausbau des Radwegesystems. Schon deshalb passen das E-Bike-Festival und Dortmund schon lange gut zusammen. Wir freuen uns auf dieses großartige Event in der City.“

Fahrrad-Saison wird eingeläutet
Auch die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH (DEW21), die das Festival von Beginn an unterstützt und mitgestaltet, ist sich sicher, dass es auch 2024 wieder ein perfektes Event ist, um die Outdoor-Saison einzuläuten. „Volle Straßen und Parkplatzprobleme machen das E-Bike zu einer perfekten Alternative für den Weg in und durch die Stadt. Mit dem diesjährigen Schwerpunkt 'Urban Bike' möchten wir dafür sorgen, dass das E-Bike zu einer Top-Wahl im Gesamt-Verkehrsaufkommen wird und wir so die Emissionen im Verkehr in Dortmund ein Stück weiter senken können“, sagt Dr. Gerhard Holtmeier, Vorsitzender der DEW21-Geschäftsführung, und beschreibt den gemeinsamen ökologischen Zukunftspfad.

„DEW21 unterstützt das Ziel der Stadt Dortmund, bis 2035 klimaneutral zu sein. Alternative Mobilität ein wichtiger Faktor für die Zielerreichung. Als Energieunternehmen möchten wir es einfach machen, klimafreundlich zu leben, und gehen dabei selbst mit gutem Beispiel voran.“

Nachhaltigkeit steht im Fokus
Das wird auch während des E-Bike Festivals deutlich: Am DEW21-Fahrradparkplatz auf dem Alten Markt ist ein Balkonkraftwerk ausgestellt, an dem die Besucher*innen ihr E-Bike aufladen und sich parallel dazu beraten lassen können. Der DEW21-Stand ist komplett aus wieder verwertbaren Naturmaterialien gestaltet und die Veranstalter*innen haben sich aus Umweltgründen vom Programmheft aus Papier verabschiedet.

Fahrräder vor Ort testen
Lange Warteschlangen, um sich ein E-Bike auszuleihen? In Dortmund ein Fremdwort. Fast 1.000 Testräder stehen bereit. Mit dem zentralen Ausleih-System geht dies einfach und sicher über die Bühne: Bike aussuchen, anmelden und losfahren. Alles natürlich kostenlos, was auch für das gesamte Festival gilt: Egal welche Veranstaltung oder welcher Programmpunkt. Immer heißt es in Dortmund „Eintritt frei“.

Aber wo testet man in einer belebten Metropole wie Dortmund am besten ein E-Bike? Ganz einfach. Wer lange Wege scheut, der kann auf der zentral gelegenen SHIMANO Test-Area auf der Kleppingstraße ausgiebig testen. Der von Diddie Schneider gebaute Parcour zum „aktiven Zentrum“ des Festivals ausgebaut. Ganz wichtig. Es wird nicht zwischen den unterschiedlichen Bike-Arten unterschieden. Die SHIMANO Test-Area ist so angelegt, dass alle zu ihrem Recht kommen. Egal, welches Bike man sich ausgeliehen hat.

Wer es etwas ausgiebiger mag, der ist bei den beliebten DEW21-E-Bike-Touren genau richtig, die an allen drei Tagen angeboten werden. Auch hier gilt. Ob sportlich mit dem E-Mountainbike oder E-Gravelbike, gemütlich durch schöne Landschaften oder vorbei an alten Industrieschätzen. Die ausgewählten Touren für Einsteiger und Fortgeschrittene rund um die Ruhrmetropole Dortmund sind circa 90 Minuten lang und werden von erfahrenen, lokalen Guides geführt. Ganz neu im Programm ist die Tour mit dem Gravelbike in die Bittermark.

Mittelpunkt ist der Alte Markt
Zentrum des Events wird Dortmunds erste Adresse, der Alte Markt sein. Hier steht der riesige SHIMANO-Truck, hier hat die DEW21 ihre Bühne aufgebaut, auf der Gewinnspiele angeboten und neueste Trends thematisiert werden. Ein Publikums-Hit waren im Vorjahr die Autogrammstunden mit den BVB-Legenden Roman Weidenfeller und Jan Koller. Eine Wiederholung ist geplant.

Der Sonntag steht im Zeichen zweier großer Ereignisse. Dem DEW21-Erlebnistag mit einem speziellen Programm für Jung und Alt. Und dem CargoBike Race Dortmund auf einem 400 m langen Rundkurs. Dafür weicht das Festival sogar auf den Hansaplatz aus. Um 10:00 Uhr geht’s los mit dem spektakulären 4X-Eliminator mit Lastenrädern. Die Teamstaffel bildet den Abschluss des Renntages um 16:00 Uhr.

 

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Frau am Hauptbahnhof Berlin gestorben, Kind schwer verletzt
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Ein ICE erfasst am Berliner Hauptbahnhof eine Frau und ein kleines Kind. Die Frau stirbt. Teile des Berliner Hauptbahnhofs werden gesperrt.

weiterlesen...
Nackter Mann tötet Joggerin in Schweizer Park
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

In Männedorf am Zürichsee ist eine Frau getötet worden. Sie wurde in einem Park vom einem nackten Mann attackiert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie