15. März 2024 / Sicherheit in Dortmund

Verbraucherzentrale NRW warnt vor betrügerischen Kanalfirmen

Was hat es damit auf sich?

Die Verbraucherzentrale NRW und der Eigenbetrieb für Stadtentwässerung in Dortmund warnen vor betrügerischen Machenschaften einiger Kanalfirmen, die derzeit an Haustüren im Raum Dortmund aktiv sind.

Unter dem Vorwand einer Kanaluntersuchung bieten diese dubiosen Unternehmen ihre Dienste zu vermeintlich günstigen Preisen an, um im Anschluss überhöhte und möglicherweise unnötige Sanierungsarbeiten zu verkaufen. Diese Unternehmen locken Verbraucher*innen mit vermeintlich günstigen Angeboten von 59 Euro für eine Kanaluntersuchung, doch hinter dieser scheinbaren Gelegenheit verbirgt sich oft eine stark überteuerte und möglicherweise unnötige Sanierung.
 
Alexandra Kopetzki, Leiterin der Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW in Dortmund, warnt eindringlich davor, sich von derartigen Praktiken täuschen zu lassen: „Generell sollte man hochpreisige Sanierungsaufträge nie übereilt abschließen, egal wie dringlich die Sanierung angeblich ist. Vor einer Auftragserteilung sollten immer mehrere schriftliche Angebote eingeholt und Leistung sowie Preise in Ruhe miteinander verglichen werden. Hat man sich doch zu einer Unterschrift drängen lassen, gibt es in bestimmten Fällen immer noch ein Widerrufsrecht, von dem man auch nach Beginn der Arbeiten noch Gebrauch machen kann, um Schlimmeres zu verhindern.“

Der Eigenbetrieb für Stadtentwässerung in Dortmund weist ebenfalls darauf hin, dass weder seine Mitarbeiter noch von ihm beauftragte Unternehmen an Haustüren klingeln, um Sanierungsarbeiten an Abwasserleitungen anzubieten. Bürger*innen werden aufgefordert, sich nicht zu überhöhten Preisen für Kanalsanierungen drängen zu lassen.

Das Projekt KluGe bietet kostenfreie Beratungsangebote zur Prüfung und Sanierung privater Abwasserleitungen an. Diese können vor der Auftragserteilung genutzt werden, um sich vor betrügerischen Machenschaften zu schützen. Zudem informiert das Projekt darüber, dass Prüffristen für Grundstückseigentümer*innen mit häuslichen Abwässern in NRW abgeschafft wurden und eine Zustands- und Funktionsprüfung nur von anerkannten Sachkundigen durchgeführt werden darf.

Kontaktinformationen für Verbraucher*innen
Verbraucher*innen, die weitere Informationen wünschen, können sich unter der Telefonnummer 0211-3809300 oder per E-Mail unter abwasser@verbraucherzentrale.nrw an das Projekt KluGe der Verbraucherzentrale NRW wenden.

Für Fragen steht auch der Eigenbetrieb für Stadtentwässerung in Dortmund unter grundstuecksentwaesserung@stadtdo.de oder telefonisch bei Herrn Michael Theyßen unter 0231-5024080 zur Verfügung.
 
Über die Verbraucherzentrale NRW
Die Verbraucherzentrale NRW ist eine unabhängige und gemeinnützige Organisation, die Verbraucher*innen in Nordrhein-Westfalen unterstützt und berät. Mit Fachwissen und Engagement setzt sie sich für Verbraucherrechte ein und informiert über aktuelle Entwicklungen im Verbraucherschutz.

Quelle: Stadt Dortmund

Meistgelesene Artikel

Apothekennotdienst vom 29.03.-02.04.2024
Apothekennotdienst

Hier wird euch auch am Oster Wochenende geholfen!

weiterlesen...
Apothekennotdienst 06.04 + 07.04.2024
Apothekennotdienst

Hier für euch der Apothekennotdienst

weiterlesen...
Größtes E-Bike-Festival Europas findet im April statt
Freizeit

Top News am Morgen vertreiben Kummer und Sorgen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Risiko Festzelt? Noroviren und Masseninfektionen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Wie schnell sich Noroviren ausbreiten können, zeigen Hunderte Infektionen in einem Festzelt auf dem Frühlingsfest in Stuttgart. Ein Mediziner spricht von perfekten Bedingungen.

weiterlesen...
SOS-Kinderdorf wird 75: Kriege belasten Kinder
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Die Organisation wurde nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet. Heute litten Kinder noch genauso in Konflikten, sagt die Leiterin der Bewegung. Doch auch Trends in Ländern wie Deutschland machen Sorgen.

weiterlesen...