14. März 2024 / Verkehrsmeldung

Neuartiges Verfahren zur Fahrbahnsanierung kommt in der Wilhelmstraße zum Einsatz

Wie sieht das neue Verfahren aus?

Schwere LKW setzen dem Pflaster auf Straßen zu. Ein neuartiges Verfahren, bei dem statt echtem Pflaster der frische Asphalt quasi bedruckt wird, könnte eine Lösung sein. Das Tiefbauamt startet einen Test in der Innenstadt-West.

Das Tiefbauamt saniert aktuell in der Wilhelmstraße auf Höhe der Hausnummern 66 bis 72 die Fahrbahn. Dabei wird eine Methode getestet, um Straßen, Wege und Plätze schnell zu sanieren und zu gestalten: das Asphalt-Print-Verfahren. Damit möchte das Tiefbauamt Erfahrungen mit dieser Bauweise sammeln. Das aufgrund der farbigen Asphaltdeckschicht und der Prägung in Pflasterform etwas teurere Verfahren könnte dennoch wirtschaftlicher sein, sofern der Asphalt – wie angenommen – langlebiger und belastbar ist.

Was wird gemacht?

Vor Ort wird ein Teil der Pflasterfläche aufgenommen und ein farbiger Heiß-Asphalt eingebaut. Im Printverfahren wird dann die Pflasteroptik erstellt. Verschiedene Prägemuster sind möglich. Durch dieses Verfahren wird das aufwändige Pflastern unnötig, und die Sanierung ist schnell umsetzbar.

Die Arbeiten haben bereits am 6. März mit der Einrichtung der Baustelle und dem Rückbau der Oberfläche begonnen. Am Mittwoch, 13. März, wird der Farbasphalt aufgebracht und das Asphalt-Print-Verfahren durchgeführt. Danach muss die Fläche noch 24 Stunden aushärten, bevor sie wieder für den Verkehr freigegeben werden kann.

Warum wird dieses Verfahren eingesetzt?

Gerade in der Innenstadt gibt es viele enge Kurvenbereiche, in denen punktuell Pflaster eingebaut wurde. Durch Beschleunigungs-, Verzögerungs-, Flieh- und Vertikalkräfte kommt es dort leicht zu Verschiebungen der Pflasterfläche und zu Schäden. Der Print-Asphalt könnte durch seine hohe Belastbarkeit in bestimmten Fällen eine Lösung sein.

Quelle: Stadt Dortmund

Meistgelesene Artikel

Drei Tote bei Autounfall bei Naumburg: Hinweise auf Alkohol
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

In der Nacht zu Montag kommt im Süden von Sachsen-Anhalt ein Auto von der Straße ab, drei junge Menschen sterben. Die Polizei geht einem konkreten Verdacht nach.

weiterlesen...
SpaceX soll die ISS aus dem Orbit holen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Rund ein viertel Jahrhundert lang wird die Raumstation ISS schon betrieben und ein paar Jahre lang soll es auch noch weitergehen. Doch das Ende ist in Sicht - dabei kommt nun die Firma eines prominenten US-Milliardärs ins Spiel.

weiterlesen...
Heftige Unwetter in weiten Teilen Deutschlands
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

In Detmold kam der Regen heftig-schnell, in Dresden ging es Supermarkt-Mitarbeitern nach einem Blitzeinschlag schlecht: Vielerorts gab es Unwetter. Auch die Bahnstrecke Hamburg-Bremen ist betroffen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Halbjährliche Spritze verhindert HIV-Infektion - Trendwende?
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Eine HIV-Infektion muss heute nicht mehr tödlich enden, Therapien ermöglichen ein weitgehend normales Leben. Doch Ziel bleibt, Infektionen zu vermeiden - hier scheint es einen Meilenstein zu geben.

weiterlesen...
Britische Royals dürfen sich über Geldsegen freuen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Ihr Königshaus lassen sich die Briten so einiges kosten. Nun beschert der Ausbau von Offshore-Windkraft Charles III. besonders volle Kassen. Doch das ruft auch Kritiker auf den Plan.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie