20. Februar 2024 / Baustellenblog

Vollsperrung erforderlich: In der Baurat-Marx-Allee wird der Boden nach Kampfmitteln untersucht

Wie lange wird das dauern?

Noch immer befinden sich Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg im Boden. Vor Tiefbauarbeiten muss daher sichergestellt werden, dass der Untergrund unbelastet ist. Daher erfolgen nun auch in unmittelbarer Nähe des Westfalenparks Sondierungen.

An zwei Standorten an der Baurat-Marx-Allee in der Innenstadt-Ost muss der Boden nach möglichen Kampfmitteln abgesucht werden. Für die Arbeiten ist eine Vollsperrung zwischen den Hausnummern 30 und 32 erforderlich. Eine Durchfahrt von und zur Oberschlesierstraße ist dann nicht mehr möglich. Die Umleitung führt über die Ziethenstraße / Hohenfriedberger Straße. Der Fuß- und Radverkehr wird sicher am Baufeld vorbeigeführt.

Die vorbereitenden Arbeiten für die Sondierung beginnen am 21. Februar. Die Sondierung selbst findet voraussichtlich ab dem 7. März statt. Bis zum 3. Mai sollen alle Arbeiten beendet sein.

Die Anwohner*innen sind informiert, dass sie während der Maßnahmen außerhalb der Baufelder parken müssen.

Quelle: Stadt Dortmund

Meistgelesene Artikel

Apothekennotdienst vom 29.03.-02.04.2024
Apothekennotdienst

Hier wird euch auch am Oster Wochenende geholfen!

weiterlesen...
Apothekennotdienst 06.04 + 07.04.2024
Apothekennotdienst

Hier für euch der Apothekennotdienst

weiterlesen...
Größtes E-Bike-Festival Europas findet im April statt
Freizeit

Top News am Morgen vertreiben Kummer und Sorgen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Risiko Festzelt? Noroviren und Masseninfektionen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Wie schnell sich Noroviren ausbreiten können, zeigen Hunderte Infektionen in einem Festzelt auf dem Frühlingsfest in Stuttgart. Ein Mediziner spricht von perfekten Bedingungen.

weiterlesen...
SOS-Kinderdorf wird 75: Kriege belasten Kinder
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Die Organisation wurde nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet. Heute litten Kinder noch genauso in Konflikten, sagt die Leiterin der Bewegung. Doch auch Trends in Ländern wie Deutschland machen Sorgen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie