13. Dezember 2023 / Sicherheit in Dortmund

Mobile Wache steht dieses Jahr wieder täglich in der Weihnachtstadt

Wie ist die mobile Wache erreichbar?

Auch in diesem Jahr – zur 124. Dortmunder Weihnachtsstadt – ist die Polizei vor Ort präsent.

Wie in den Vorjahren ist auch 2023 eine Mobile Wache (MoWa) im Durchgang zwischen Alter Markt und Westenhellweg zu sehen: ein koloriertes Dienstfahrzeug der Polizei, in der Regel besetzt durch zwei Polizeibeamt*innen und einem Mitarbeitenden des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) des Ordnungsamtes der Stadt Dortmund.
 
Hier stehen die eingesetzten Streifendienstkräfte der Polizei und des Ordnungsamtes bei Wind und Wetter den Bürger*innen ab 14:00 Uhr für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Hierbei dreht sich nicht immer alles rund um die Dortmunder Weihnachtsstadt, auch wenn die Frage nach dem Standort des größten Baumes der Welt sicherlich einen Großteil darstellt. Manchmal sind es auch hilflose Eltern, die ihre Kinder in dem Trubel kurzfristig aus den Augen verloren haben oder Besucher*innen des Weihnachtsmarktes, die Opfer eines Taschendiebstahls geworden sind. Vor Ort helfen dann die eingesetzten Kräfte von Polizei und Ordnungsamt direkt weiter.

Steigerung des Sicherheitsgefühls
Den Einsatz von Mobilen Wachen gibt es nicht nur zur Weihnachtszeit. Sie werden darüber hinaus an sogenannten Brennpunkten in der Innenstadt eingesetzt, wie zum Beispiel im Stadtgarten oder an der Martinstraße rund um den Drogenkonsumraum. Sie sind dort für die Öffentlichkeit sichtbar und steigern mit ihrer Präsenz das subjektive Sicherheitsgefühl.

Zuletzt wurde auch eine Mobile Wache, besetzt durch Mitarbeitende des KOD und der Verkehrsüberwachung des Ordnungsamtes, für zwei Stunden auf dem Wochenmarkt in Dortmund-Hombruch eingesetzt. Dort wurden innerhalb dieser Zeit über 60 Bürgergespräche geführt. Das soll im nächsten Jahr auch für andere Standorte intensiviert und ausgebaut werden.

Quelle Text: Stadt Dortmund

Quelle Bild: Stadt Dortmund / Karoline Rösner
 

Neueste Artikel

Rasanter Anstieg bei Dengue-Infektionen in Brasilien
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Nicht nur Brasilien leidet unter der massiven Ausbreitung des Dengue-Fiebers: Die peruanische Regierung hat für den Großteil des Landes den Notstand erklärt. Auch in Argentinien steigen die Fallzahlen.

weiterlesen...
Hundebox-Prozess: 20 Jahre Haft für Mutter des Opfers
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Eine Mutter und ihre Freundin sollen ein Kind in Österreich fast zu Tode gequält haben. Ein Gutachter spricht von einer «monströsen kriminellen Handlung». Das Urteil: langjährige Haft für beide.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie