4. September 2023 / Schule

Max-Planck-Gymnasium weiht Erweiterungsbau mit Dachterrasse und "Maker-Space-Labor" ein

Was hat der Erweiterungsbau zu bieten?

So sieht die Schule der Zukunft aus: Auf einer Grundfläche von fast 3.900 Quadratmetern hat das Max-Planck-Gymnasium (MPG) nahe dem Signal-Iduna-Park nun Klassen- und Fachräume nach neuestem Standard.

Als "Clusterschule in Modulbauweise" bietet das neue Gebäude den Schüler*innen ab jetzt eine offene Lernlandschaft und eine Dachterrasse für Unterricht im Freien. Darüber hinaus gibt es das erste "Maker-Space-Labor" an einer Dortmunder Schule, ein offener, kreativer Lernraum mit einfachem Zugang zu Werkzeugen und innovativen Technologien.

Seit September 2022 wurden die Module für den Erweiterungsbau vor Ort aufgestellt, schon im Mai dieses Jahres war der Bau fertig. Nach der Übergabe durch die Städtische Immobilienwirtschaft folgt nun die offizielle Eröffnung. Um die Räume in dem Erweiterungsbau nach den heutigen pädagogischen Ideen zu gestalten, haben die Planer*innen Cluster-Mitten entwickelt. Ein Klassenraum steht demnach nicht mehr einzeln für sich, sondern die Schüler*innen können sich ebenso im Flurbereich oder in einem Differenzierungsraum aufhalten, um eben "offen" zu lernen.

Neben drei Clustern gibt es drei neue und moderne naturwissenschaftliche Räume einschließlich Sammlungs- und Vorbereitungsraum - passend zum MPG, das u.a. als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet wurde.

Sich entfalten im "Maker-Space-Labor“

"Mit dem Erweiterungsbau am Max-Planck-Gymnasium wurden innovative Wege gegangen. Räume wie das ‚Maker-Space-Labor‘ machen es den Schülerinnen und Schülern möglich, sich technisch zu entfalten und kreativ auszuprobieren", sagt Oberbürgermeister Thomas Westphal.

Der Erweiterungsbau entspricht der Dortmunder Schulbauleitlinie - einem Konzept, das Bau-, Liegenschafts- und Schulverwaltung gemeinsam entwickelt haben. "Unsere neuen Schulräume erfüllen die aktuellen pädagogischen Anforderungen", sagt Westphal. "Schulen wie das MPG zeigen, dass heutzutage Lernen in Wohlfühlatmosphäre möglich ist."

Weitere Informationen zum Erweiterungsbau
Künftig werden in dem neuen Gebäude Jahrgänge der Sekundarstufe I und II unterrichtet. Nicht nur die Dachterrasse bietet den Schüler*innen Zugang zum Grünen mit Bepflanzungsmöglichkeiten. Eine Balkonanlage dient als erweiterter Klassenraum. Und auch die Fassade des Gebäudes wird begrünt. Das "Maker-Space-Labor" ist mehr als ein Werkzeugraum - langfristig will die Schule die kreativen Möglichkeiten aus dem Raum in das Schulkonzept einfließen.

Quelle Text: Stadt Dortmund

Quelle Bild: Leopold Achilles

Meistgelesene Artikel

Apothekennotdienst vom 29.03.-02.04.2024
Apothekennotdienst

Hier wird euch auch am Oster Wochenende geholfen!

weiterlesen...
Apothekennotdienst 06.04 + 07.04.2024
Apothekennotdienst

Hier für euch der Apothekennotdienst

weiterlesen...
Größtes E-Bike-Festival Europas findet im April statt
Freizeit

Top News am Morgen vertreiben Kummer und Sorgen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Sieben Tote bei Autorennen in Sri Lanka
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Zwei Rennautos kommen bei einem Rennen in Sri Lanka von der Strecke ab und rasen in die Zuschauer. Sieben Menschen verlieren dabei ihr Leben, darunter ist auch ein achtjähriges Kind.

weiterlesen...
Aufräumarbeiten an der alten Börse gehen weiter
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Fast eine Woche ist es her, dass die Feuerwehr zu einem schweren Brand in einem der ältesten Gebäude der Stadt ausrückte. Viele Kunstgegenstände wurden gerettet. Eine Frage bleibt bisher ungeklärt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Fast 5.800 Kinder starten ab Sommer an den Dortmunder Grundschulen
Schule

Wir wünschen jetzt schon allen Kindern alles Gute zum Schulstart!

weiterlesen...