2. Juni 2023 / Dortmund Flughafen

Dortmund Airport probt den Ernstfall - Flugunfallübung am Samstag

Wie sieht die Übung aus?

Am 3. Juni proben Dutzende Einsatzkräfte der Flughafenfeuerwehr, der Feuerwehr und des Rettungsdienstes der Stadt Dortmund sowie Spezialeinheiten der Bundespolizei von ca. 8:00 bis 11:00 Uhr am Dortmund Airport den Ernstfall bei einer Flugunfallübung. Ergänzt werden die städtischen Einheiten zusätzlich durch ein Team für Psychosoziale Notfallversorgung (PSNV).

Gemäß den Vorgaben der „European Aviation Safety Agency“ (EASA) und den Richtlinien der „International Civil Aviation Organization“ (ICAO) sind Verkehrsflughäfen verpflichtet, alle zwei Jahre eine Flugunfallübung durchzuführen.

Die Übung am Dortmund Airport findet im westlichen Teil des Sicherheitsbereichs statt. Öffentliche Straßen und Zugänge werden am Übungstag nicht gesperrt. Der Flugbetrieb ist ebenfalls nicht betroffen. Falls es dennoch im Zuge der Übung zu Unannehmlichkeiten kommen sollte, bitten wir Anwohnerinnen und Anwohner, Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sowie Passagiere um Verständnis.

Quelle: Stadt Dortmund

Meistgelesene Artikel

Apothekennotdienst vom 29.03.-02.04.2024
Apothekennotdienst

Hier wird euch auch am Oster Wochenende geholfen!

weiterlesen...
Apothekennotdienst 06.04 + 07.04.2024
Apothekennotdienst

Hier für euch der Apothekennotdienst

weiterlesen...
Größtes E-Bike-Festival Europas findet im April statt
Freizeit

Top News am Morgen vertreiben Kummer und Sorgen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Sieben Tote bei Autorennen in Sri Lanka
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Zwei Rennautos kommen bei einem Rennen in Sri Lanka von der Strecke ab und rasen in die Zuschauer. Sieben Menschen verlieren dabei ihr Leben, darunter ist auch ein achtjähriges Kind.

weiterlesen...
Aufräumarbeiten an der alten Börse gehen weiter
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Fast eine Woche ist es her, dass die Feuerwehr zu einem schweren Brand in einem der ältesten Gebäude der Stadt ausrückte. Viele Kunstgegenstände wurden gerettet. Eine Frage bleibt bisher ungeklärt.

weiterlesen...