6. Dezember 2021 / Unfallmeldung

Verkehrsunfall auf der B54 - eine Fahrerin schwer verletzt

Glücklicherweise blieb das 2-jähriges Kind der Fahrerin unverletz

Zu einem Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten PKW-Fahrerin kam es am 04.12.2021 auf der Bundesstraße 54 in Dortmund.
Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr eine 36-jährige Dortmunderin die B 54 mit ihrem Citroen in südlicher Richtung. Ebenfalls im PKW befand sich ihr 2-jähriger Sohn.

Gegen 22.00 Uhr fuhr gleichzeitig der PKW VW Touran einer 51-jährigen Frau aus Senden von der Auffahrt der Victor-Toyka-Straße in südliche Richtung auf die B 54 und wechselte direkt auf die rechte Fahrspur, so die Angaben von Zeugen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste die 36-jährige Dortmunderin ausweichen, geriet dabei ins Schleudern und prallte gegen die rechte und anschließend gegen die linke Schutzplanke, bevor der Citroen zum Stehen kam.

Dabei verletzte sich die Dortmunderin schwer, ein Rettungswagen brachte sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Glücklicherweise blieb ihr 2-jähriges Kind unverletzt. Der erheblich beschädigte Citroen erlitt einen Totalschaden und musste von der Unfallstelle weggeschleppt werden.

Meistgelesene Artikel

Dortmunder Hbf ist heute morgen gesperrt!
Polizeimeldung

Wegen eines Verdächtigen Gegenstandes wurde der Bahnhof geräumt!

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Audi erfasst Pannen-Pkw auf Seitenstreifen der Autobahn 45
Unfallmeldung

Die A 45 war mehr als zwei Stunden gesperrt

weiterlesen...
Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B 236
Unfallmeldung

Insgesamt fünf Fahrzeuge beteiligt

weiterlesen...