12. Januar 2024 / Baustellenblog

Vollsperrung - In der Vorwärtsstraße / Chemnitzer Straße wird der Boden nach Blindgängern abgesucht

Eine Vollsperrung ist notwendig!

Noch immer befinden sich Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg im Boden. Vor Tiefbauarbeiten muss daher sichergestellt werden, dass der Untergrund unbelastet ist. Das geschieht nun auch in der Chemnitzer und der Vorwärtsstraße.

In der Innenstadt-Ost wird ab Mitte Januar an drei Standorten der Untergrund nach Kampfmitteln aus dem Zweiten Weltkrieg abgesucht. Die Verdachtspunkte befinden sich in der Chemnitzer Straße und der Vorwärtsstraße. Die Sondierungen sind erforderlich, weil dort Tiefbauarbeiten eines Telekommunikationsunternehmens anstehen. Außerdem werden in dem betroffenen Bereich Gehweg und Fahrbahn saniert.

Für die Dauer der Sondierungen vom 17. Januar bis voraussichtlich 15. März wird der Bereich Vorwärtsstraße / Einmündung zur Chemnitzer Straße voll gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über die Chemnitzer Straße – Markgrafenstraße – Alter Mühlenweg. Radfahrer*innen und Fußgänger*innen werden sicher durch den Baustellenbereich geführt.

Zusätzlich wird für die Arbeiten eine Gehwegsperrung / Fahrbahneinengung in Höhe der Chemnitzer Straße 125 und 142 eingerichtet.

Quelle: Stadt Dortmund

Neueste Artikel

Rasanter Anstieg bei Dengue-Infektionen in Brasilien
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Nicht nur Brasilien leidet unter der massiven Ausbreitung des Dengue-Fiebers: Die peruanische Regierung hat für den Großteil des Landes den Notstand erklärt. Auch in Argentinien steigen die Fallzahlen.

weiterlesen...
Hundebox-Prozess: 20 Jahre Haft für Mutter des Opfers
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Eine Mutter und ihre Freundin sollen ein Kind in Österreich fast zu Tode gequält haben. Ein Gutachter spricht von einer «monströsen kriminellen Handlung». Das Urteil: langjährige Haft für beide.

weiterlesen...