16. Oktober 2020 / Aktuelles aus der Stadt

"Querdenken-231" hat für kommenden Sonntag eine Versammlung in der Dortmunder Innenstadt angemeldet

Der Anmelder erwartet bis zu 3000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Die Polizei Dortmund bereitet sich intensiv auf einen Einsatz am 18. Oktober vor: Die Organisation "Querdenken-231" hat für kommenden Sonntag eine Versammlung in der Dortmunder Innenstadt angemeldet.

Es ist mit Verkehrsbeeinträchtigungen im gesamten Bereich des Wallrings zu rechnen. Die Demonstration soll ab zirka 14 Uhr auf dem Hansaplatz in der Dortmunder Innenstadt starten. Anschließend ist ein Aufzug über den kompletten Wallring geplant. Der Anmelder erwartet bis zu 3000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Abschlusskundgebung ist für zirka 17.30 Uhr auf dem Hansaplatz vorgesehen. 

In enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt der Stadt Dortmund soll der Aufzug in Kleingruppen mit maximal fünf Personen stattfinden.
Mindestabstände sind einzuhalten. Daneben sind die Versammlungsteilnehmenden verpflichtet, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Es gelten darüber hinaus die aktuellen Regelungen der Allgemeinverfügung der Stadt Dortmund. LPD Udo Tönjann stellt klar: "Gegen gesundheitsgefährdendes Verhalten werden wir entschlossen und konsequent einschreiten. Gegen das Virus ist niemand resistent!" Zur Überprüfung der Einhaltung der Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen wird die Polizei Dortmund lageabhängig auch Drohnen einsetzen, die das Versammlungsgeschehen temporär aus der Luft beobachten. Eine Aufzeichnung des Bildmaterials erfolgt dabei nicht. 

Während der Demonstration ist mit Verkehrsbeeinträchtigungen in der Dortmunder Innenstadt zu rechnen. 

Meistgelesene Artikel

Sparkasse Dortmund schließt 14 der bisher 37 Filialen
Aktuelles aus der Stadt

Filialen werden mit benachbarten Filialen zusammengelegt

weiterlesen...
Warnstreik am 29. September legt Bus und Bahn in Dortmund still
Aktuelles aus der Stadt

Die Streikmaßnahmen werden den Nahverkehr in Dortmund komplett stilllegen

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Eisadler Dortmund: Nichts zu holen bei den Füchsen
Vereinswesen

Schmerzlich, aber dennoch wichtige Erfahrungen gesammelt

weiterlesen...