1. August 2021 / Verkehrsmeldung

Asphaltarbeiten machen Sperrung der B1 in Fahrtrichtung Unna nötig

Vollsperrung in Fahrtrichtung Unna ab Donnerstagabend, 5. August, 20:00 Uhr

Das Tiefbauamt erneuert ab Montag, 2. August 2021, den Asphalt auf der Bundesstraße 1 von der Semerteichstraße bis zur Bundesstraße 236 in Fahrtrichtung Unna. Vom 5. bis 9. August ist die Fahrbahn nach Unna vollgesperrt.

Die Maßnahme wurde aufgrund des hohen Staupotenzials bewusst in die Sommerferien gelegt. Zuerst müssen dafür in mehreren Teilstrecken auf rund 95 Metern die vorhandenen Entwässerungsrinnen und Straßenabläufe ersetzt werden. Zur Umsetzung dieser Arbeiten muss die rechte Fahrspur gesperrt werden.

Vollsperrung in Fahrtrichtung Unna
Die anschließende Erneuerung der Fahrbahnoberfläche erfordert dann eine Vollsperrung in Fahrtrichtung Unna – und zwar von Donnerstagabend, 5. August, 20:00 Uhr bis Montagmorgen, 9. August, 5:00 Uhr. Insbesondere dem Durchgangsverkehr wird bereits an und vor den Autobahnkreuzen empfohlen, besser den Weg über den Autobahnring zu wählen. Außerdem gibt es im gesamten Stadtgebiet, auf der A 45 und auf der B 54 zehn mobile Hinweistafeln zur Umgehung der Baustelle.

Der Straßenverkehr wird in dieser Zeit über entsprechend ausgeschilderte Umleitungen über die Semerteichstraße, Wilhelm-van-Vloten-Straße, Weinbergstraße, Am Remberg und die B 236 Richtung Unna geführt. Alle Ortskundigen sollten während der Vollsperrung den betroffenen Verkehrsraum meiden bzw. weiträumig umfahren.

Sperrung verkürzt Dauer der Baustelle
Das Tiefbauamt hat sich für den Weg der Vollsperrung entschieden und gegen die Einzelherstellung der Fahrbahnen aufeinanderfolgend. Mit der Fahrbahnsanierung auf voller Breite und in einem Stück ist eine höhere Qualität für die verkehrlich stark beanspruchte Bundesstraße zu erreichen. So entstehen beispielsweise auch keine Nähte, die zu Versatzen führen und unter anderem Motorradfahrer*innen gefährden könnten. Die Vollsperrung verkürzt die Dauer der Baumaßnahme zudem deutlich.

Die Straßenbaumaßnahme wird vorbehaltlich der Wetterverhältnisse (Markierungen auf der Fahrbahn sind bei Regen nicht möglich) bis zum 10. August komplett abgeschlossen sein. Die Baukosten belaufen sich auf rund 245.000 Euro. Das Tiefbauamt und die ausführende Baufirma bitten um Verständnis für nicht vermeidbare Beeinträchtigungen während der Bauzeit.
Quelle: dortmund.de | nachrichten

Meistgelesene Artikel

Neue Coronaschutzverordnung – NRW setzt Beschlüsse der Bund-Länder-Beratungen konsequent um
Aktuelles aus der Stadt

Neue Coronaschutzverordnung tritt am Freitag, 20. August 2021 in Kraft

weiterlesen...
Cannabis-Plantage in Hörde entdeckt
Polizeimeldung

Die Ermittlungen gegen den/die noch unbekannten Betreiber der Plantage dauern an

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Soroptimist International wird 100 Jahre und die Clubs der MetropoleRuhrPlus diskutieren und feiern
Veranstaltungshinweis

Wissenschaftler*innen der Revier-Hochschulen sprechen über die großen Themen unserer Zeit

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Bauarbeiten im Borsigstraßen-Umfeld dauern bis Mitte Oktober an
Verkehrsmeldung

Leitungen für einen Aufbau klimafreundlicher Wärmeversorgung

weiterlesen...
DO-West: Lange Straße wird bis zum 15. Oktober gesperrt
Verkehrsmeldung

DEW21 bittet Anwohner*innen und Verkehrsteilnehmer*innen um Verständnis

weiterlesen...