25. Februar 2023 / Berufsleben

Richter*innen ohne Robe gesucht - Wer will Jugendschöffe oder -schöffin werden?

Die Stadt sucht immer noch nach Kandidaten!

Jugendschöff*innen haben zwar keine juristische Ausbildung, aber eine wichtige Stimme: In Jugendstrafsachen wirken sie an der Hauptverhandlung mit und haben dort die gleiche Verantwortung wie Berufsrichter*innen.

Zum Hintergrund vorweg: Gegen die Stimmen zweier Schöff*innen kann niemand verurteilt werden. Noch bis Ende März besteht Gelegenheit, sich um das Amt als Jugendschöffe oder -schöffin am Amts- und Landgericht Dortmund zu bewerben. Die nächste Amtszeit läuft von 1. Januar 2024 bis Ende 2028.

Die Aufgabe der Laienrichter*innen liegt vor allem darin, die Lebenswirklichkeit in die Urteilsfindung einfließen zu lassen. Jugendschöff*innen sollen unbeeinflusst in die Sitzungen gehen und sich allein vom Eindruck der Hauptverhandlung leiten lassen. Daher erhalten sie keinen Einblick in die Akten, werden aber über alle wichtigen Aspekte informiert und können auch Zeug*innen, Angeklagte oder Sachverständige befragen.

Voraussetzungen
Voraussetzung für das Amt ist eine erzieherische Befähigung, z.B. durch ehrenamtliche Tätigkeiten oder die Arbeit als Ausbilder*in. Darüber hinaus müssen Bewerber*innen mindestens 25 und höchstens 69 Jahre alt sein und in Dortmund wohnen. Gefragt sind starke und gefestigte Persönlichkeiten, die auch psychisch belastende Situationen aushalten können und möglichst vorurteilsfrei, neutral und unparteiisch sind.

Für die Tätigkeit wird eine Aufwandsentschädigung oder Verdienstausfall gezahlt.

Bewerbungen gehen an das Jugendamt, Verena Fernandes dos Santos, vfernandesdossantos@stadtdo.de.

Quelle: Stadt Dortmund

Meistgelesene Artikel

Drei Tote bei Autounfall bei Naumburg: Hinweise auf Alkohol
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

In der Nacht zu Montag kommt im Süden von Sachsen-Anhalt ein Auto von der Straße ab, drei junge Menschen sterben. Die Polizei geht einem konkreten Verdacht nach.

weiterlesen...
SpaceX soll die ISS aus dem Orbit holen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Rund ein viertel Jahrhundert lang wird die Raumstation ISS schon betrieben und ein paar Jahre lang soll es auch noch weitergehen. Doch das Ende ist in Sicht - dabei kommt nun die Firma eines prominenten US-Milliardärs ins Spiel.

weiterlesen...
Heftige Unwetter in weiten Teilen Deutschlands
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

In Detmold kam der Regen heftig-schnell, in Dresden ging es Supermarkt-Mitarbeitern nach einem Blitzeinschlag schlecht: Vielerorts gab es Unwetter. Auch die Bahnstrecke Hamburg-Bremen ist betroffen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Halbjährliche Spritze verhindert HIV-Infektion - Trendwende?
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Eine HIV-Infektion muss heute nicht mehr tödlich enden, Therapien ermöglichen ein weitgehend normales Leben. Doch Ziel bleibt, Infektionen zu vermeiden - hier scheint es einen Meilenstein zu geben.

weiterlesen...
Britische Royals dürfen sich über Geldsegen freuen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Ihr Königshaus lassen sich die Briten so einiges kosten. Nun beschert der Ausbau von Offshore-Windkraft Charles III. besonders volle Kassen. Doch das ruft auch Kritiker auf den Plan.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Hier findet die Langzeitarbeitslosigkeit ein sauberes Ende: EDG-Programm wird verlängert
Berufsleben

Langzeitarbeitslosen eine Perspektive bieten und sie wieder an den Arbeitsmarkt heranführen – das ist das Ziel eines Förderprogramms.

weiterlesen...