11. Februar 2024 / Aktuelles aus der Stadt

Stadt fördert die City-Entwicklung mit neuem Fonds

Aus dem City-Fonds gibt es künftig Zuschüsse für Projekte und Aktionen – bis zu 90.000 Euro jährlich.

Nun liegen die Richtlinien vor, wie das Geld vergeben werden soll.
Ob Straßenfeste, Aktionstage für Kinder, Infotafeln, geschäftsübergreifende Serviceoffensiven, neue Blumenbeete oder ganz anderes: Ideen, die der City zugutekommen, können künftig Förderung aus dem City-Fonds der Stadt Dortmund erhalten. Zuschüsse bis zu 50 Prozent der entstehenden Kosten sind möglich. Jeder privat eingebrachte Euro soll also verdoppelt werden.
 
Planungsdezernent Stefan Szuggat erklärte am Dienstag (6. Februar) im Anschluss an die Sitzung des Verwaltungsvorstands: „Für die geplanten vier Jahre erhöht sich das Investitionsvolumen somit von 360.000 von der Stadt auf 720.000 Euro. Mit dem Etat ist eine gute Grundlage für tolle Projekte gegeben.“
 
Wer kann sich für Fördermittel bewerben?
Unterstützt werden Aktivitäten, die nicht die Gewinne einzelner Unternehmen steigern, sondern die City insgesamt aufwerten und beleben und im Sinne der Quartiersprofile weiterentwickeln. Welche Vorhaben gefördert werden, entscheidet eine Jury aus privaten City-Akteur*innen sowie Mitgliedern politischer Gremien und der Verwaltung.

Bewerben können sich:

Gewerbetreibende
Quartiersgemeinschaften
Immobilieneigentümer*innen
Anwohner*innen
soziale Einrichtungen
Vereine
 
Ab wann ist eine Antragsstellung möglich?
Die Geschäftsführung des City-Fonds übernimmt das künftige Citymanagement. Der Fonds ist bis einschließlich 2027 eingerichtet. Beides ist bereits politisch beschlossen. Nun liegt dem Rat ein Vorschlag des Verwaltungsvorstands zur Besetzung der Jury und zu den Förder-Richtlinien des Fonds zum Beschluss vor. Sobald die Richtlinien und die Jurybesetzung beschlossen sind, wird die Antragsstellung möglich sein.

Aktuelle Informationen dazu und Antragsformulare werden dann zu finden sein unter: dortmund.de/cityentwicklung
 

Quelle Stadt Dortmund

Bild: Dortmund-APP

Neueste Artikel

Doch nicht so kolossal? Zweifel an errechnetem Wal-Gewicht
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Wird Perucetus colossus seinem kolossalen Namen gerecht? Forscher melden Zweifel an bisherigen Schätzungen zum Gewicht des ausgestorbenen Wals an.

weiterlesen...
Rasanter Anstieg bei Dengue-Infektionen in Brasilien
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Nicht nur Brasilien leidet unter der massiven Ausbreitung des Dengue-Fiebers: Die peruanische Regierung hat für den Großteil des Landes den Notstand erklärt. Auch in Argentinien steigen die Fallzahlen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie