29. Januar 2024 / Baustellenblog

Geh- und Radweg an der Brücke Manteuffelstraße ist wieder frei, die Straße bleibt noch gesperrt

Wie lange hält die Sperrung an?

Knapp 100 Jahre hat die Geh- und Radwegebrücke an der Manteuffelstraße auf dem Buckel und ist damit älter als gedacht. Während der Weg auf der Brücke wieder frei ist, bleibt die Straße gesperrt, bis die Sanierung beendet ist.

Die Geh- und Radwegebrücke an der Manteuffelstraße in Körne wird seit August 2023 umfassend saniert. Mittlerweile ist klar: Die Brücke ist älter als zunächst angenommen. Eine Auswertung historischer Luftbilder hat ergeben, dass sie wahrscheinlich bereits 1926 erbaut wurde und nicht, wie zunächst angenommen, erst 1943. Das erklärt auch die zahlreichen Schäden an dem fast 100 Jahre alten Bauwerk, die eine Grundinstandsetzung erforderlich machen.

Sperrung unterhalb der Brücke
Die Arbeiten sollten ursprünglich Ende Dezember 2023 vollständig abgeschlossen werden. Der Geh- und Radweg auf der Brücke wurde auch zum Jahreswechsel freigegeben. Die Manteuffelstraße im Bereich der Brücke muss aber weiterhin voll gesperrt bleiben. Die Mauerwerksarbeiten erweisen sich als wesentlich aufwändiger als zunächst angenommen. Dauerregen und Frost der vergangenen Wochen haben sie zusätzlich erschwert und verzögert.

Wenn das Wetter ab jetzt mitspielt, wird die Sperrung spätestens im März aufgehoben.

Quelle: Stadt Dortmund

Neueste Artikel

Vulkanausbruch in Neuseeland: Entschädigungen für die Opfer
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Ende 2019 endete ein Ausflug auf eine neuseeländische Vulkaninsel für mehr als 20 Menschen tödlich. Ihre Familien und die Überlebenden sollen nun entschädigt werden - darunter auch Deutsche.

weiterlesen...
«Rust»-Prozess: Regieassistent sagt unter Tränen aus
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Nach dem Tod einer Kamerafrau bei einem Dreh mit Alec Baldwin sitzt eine junge Waffenmeisterin auf der Anklagebank. In dem laufenden Prozess sagt ein Augenzeuge unter Tränen aus.

weiterlesen...