30. Januar 2024 / Freizeit

Erlebniswelt am Fredenbaum lockt auch bei Winterwetter mit buntem Programm

Was kann man am Fredenbaum erleben?

Ob Malwerkstatt, Erlebnisforschen oder Kletter-Aktion: Für Kinder ab sechs beziehungsweise acht Jahren bietet die Erlebniswelt am Fredenbaum unterschiedlichste Freizeitangebote an. Unter der Woche und am Wochenende.

Auch wenn es draußen noch kälter ist, die Erlebniswelt am Fredenbaum startet wieder voll durch: Für Kinder ab sechs Jahre gibt es unterschiedlichste Möglichkeiten, sich dort auszuprobieren. Ein Überblick zu den Angeboten in der Lindenhorsterstr. 6, 44147 Dortmund:

  • Dienstags (30. Januar, 6. Februar, 13. Februar) wartet Künstlerin Sweta Liachowezki auf Kinder ab acht Jahren, die von 16 bis 17:30 Uhr in ihrer Malwerkstatt kreativ werden wollen. Für das Angebot in Haus vier bitte anmelden unter eaf@stadtdo.de .
  • Das „Finale“ mit Sweta Liachowezki steht am Samstag, 17. Februar an: Die Kinder der Malwerkstätten zeigen ihre farbenfrohe Werke in einer Kunstausstellung von 15 bis 17 Uhr im Saal von Haus 3. Kleine Gäste können dann auch selbst ran, malen und Waffeln und Tee genießen.
  • Immer dienstags ab 15 Uhr gibt es auch Angebote für Fans von Bewegung: Je nach Wetterlage findet ein Spiel- und Sport-Treff draußen oder drinnen statt. Treffpunkt für die Action ist der Infopoint in Haus 1.
  • Mittwochs (31. Januar bis 6. März) sind Kinder ab sechs Jahren von 15:30 bis 17:30 Uhr in den Kidz-Klub im Treff in Haus 1 eingeladen. Hier wird gespielt, getobt, gebastelt und gelesen.
  • Beim „Erlebnisforschen - Naturwissenschaften für Kids“ können Kinder ab acht Jahren durch Experimente und Workshops spielerisch verschiedene Aspekte der Naturwissenschaften entdecken. Von 16 bis 17:30 Uhr werden zum Beispiel Stromkreisläufe selbst gebaut oder kleine Roboter programmiert. Außerdem gibt es Experimente mit Optik und Licht. Nur für die Roboter-Programmierung (28. Februar, 6. März, 13. März) bitte anmelden unter eaf@stadtdo.de .
  • Donnerstags (1. Februar bis 7. März) geht es ums Töpfern. Für den Workshop von 16 bis 17:30 Uhr in Haus vier (ab acht Jahre) bitte anmelden unter eaf@stadtdo.de . Alternativ können Kinder von 15:30 bis 17 Uhr mit den Betreuer*innen zum Verkehrsübungsplatz gehen. In der „Kinderfahrschule“ geht es um sicheres Verhalten im Straßenverkehr.
  • Freitags ist von 13:30 bis 17:30 Uhr Kletter-Zeit im Tipi. Bei schönem Wetter kann man auch in einigen Bäumen klettern. Danach kann sich jede*r eine kleine Stärkung bei Heiko abholen: Er kocht oder backt immer freitags von 15.30 bis 17 Uhr leckere süße und deftige Speisen, die gemeinsam verzehrt werden können. Spielt das Wetter mit, findet die Kochgruppe am Lagerfeuer statt.
  • Samstags können kleine und größere Handwerker*innen sich beim freien Werken in der Hüttenstadt ausprobieren oder nachmittags an kleinen Kreativangeboten teilnehmen.
  • Sonntag ist Familientag in der Erlebniswelt am Fredenbaum: Bei trockenem Wetter lohnt sich ein Besuch am Lagerfeuer, wo häufig Stockbrot gebacken wird. Ab 16 Uhr können Kleingruppen die Schafe am Fredenbaum besuchen. Je nach Saison und Termin gibt es Bastel- oder Spielangebote sowie Kinder- oder Erzähltheater.

Tagesaktuell informiert die Erlebniswelt am Fredenbaum über ihren Instagram-Account zu den Angeboten. In Kürze wird es ein neues Programm für die Zeit nach den Osterferien geben.

Quelle Text: Stadt Dortmund

Quelle Bild: von Daniela Dimitrova auf Pixabay

Neueste Artikel

Doch nicht so kolossal? Zweifel an errechnetem Wal-Gewicht
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Wird Perucetus colossus seinem kolossalen Namen gerecht? Forscher melden Zweifel an bisherigen Schätzungen zum Gewicht des ausgestorbenen Wals an.

weiterlesen...
Rasanter Anstieg bei Dengue-Infektionen in Brasilien
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Nicht nur Brasilien leidet unter der massiven Ausbreitung des Dengue-Fiebers: Die peruanische Regierung hat für den Großteil des Landes den Notstand erklärt. Auch in Argentinien steigen die Fallzahlen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie