27. Februar 2024 / Freizeit

KLANGVOKAL Festival startet im Mai in die 16. Saison

Wie sieht das Programm für dieses Jahr aus?

Das KLANGVOKAL Musikfestival Dortmund präsentiert ab dem 24. Mai unter seinem Direktor Torsten Mosgraber ein vielfältiges Programm aus Oper, Chor, Jazz und Global Music.

Das Festival beginnt mit Chormusik aus Skandinavien, interpretiert vom Lettischen Rundfunkchor und der Kammerakademie Potsdam in der Reinoldikirche, und findet am 16. Juni mit „Der Sound der 80er“ fröhlich-poppig seinen Abschluss im Konzerthaus Dortmund.

Die musikalischen Highlights umfassen 25 Aufführungen mit Stars der Opernwelt wie Nadine Sierra oder Matthew Polenzani ebenso wie emotionalen Fado der Sängerin Lina und fulminanten Jazz-Pop der französisch-algerischen Multiinstrumentalistin Nesrine.

Opernstars und Liedgesang
Voll gesanglicher Höhenflüge und großer Gefühle ist die Welt der Oper. Diese zu entdecken lädt KLANGVOKAL gleich mehrfach ein. So zum Beispiel in Johann Adolf Hasses barocker Serenata „Marc’Antonio e Cleopatra“ – dort stehen sich am 26. Mai die Ausnahmestimmen des brasilianischen Sopranisten Bruno de Sá als ägyptische Königin und des Countertenors Yuriy Mynenko als römischer Feldherr im Reinoldihaus gegenüber.

Auch in Jules Massenets spätromantischer Oper „Werther“ erlebt das Publikum dramatisch-leidenschaftliche Beziehungen. Der US-amerikanische Star-Tenor Matthew Polenzani und die italienische Mezzosopranistin Annalisa Stroppa singen die Hauptrollen in der konzertanten Aufführung im Konzerthaus am 9. Juni.

Chorfreuden und Feststimmung
Emotional und imposant beginnt das Festival mit dem Lettischen Rundfunkchor und der Kammerakademie Potsdam. Im Mittelpunkt des Auftaktkonzertes in der St. Reinoldikirche stehen Werke von Arvo Pärt und Pēteris Vasks. Wie groß die Begeisterung für den Chorgesang in Dortmund ist, zeigt sich nicht zuletzt an dem Zuspruch für das Fest der Chöre: Mehr als 130 Chöre und Ensembles haben sich in diesem Jahr angemeldet, um an dem bunten City-Fest am 8. Juni teilzunehmen.

Ein weiteres Stück Lokalkolorit bringt der Jugendkonzertchor der Chorakademie Dortmund ein. Am 15. Juni präsentieren die jungen Sänger*innen Werke von u. a. Johannes Brahms, Carl Loewe und Knut Nystedt in der Maschinenhalle der Zeche Zollern.

Barockmusik und Renaissanceklänge
Programmhöhepunkte aus der Welt der Barock- und Renaissancemusik sind in diesem Jahr zum Beispiel die schwebenden A cappella-Klänge des britischen Ensembles The Gesuado Six in der St. Marienkirche am 4. Juni oder die atemberaubend virtuosen Barockarien der Sopranistin Julie Fuchs mit dem bekannten Originalklang-Ensemble Il Pomo d’Oro am 29. November. Barockmusik aus Spanien präsentiert das Ensemble Al Ayre Español leidenschaftlich als Eröffnung der Konzertsaison im Reinoldihaus am 11. Oktober.

Global Music und Pop-Highlight
In der Sparte „Global Music“ trifft bei der Sängerin Lina am 31. Mai traditioneller portugiesischer Fado auf moderne Elemente, während die Musik der Französin Nesrine am 11. Juni mit einer dynamischen musikalischen Mischung mit Jazz-Pop-Elementen besticht. Das Ensemble Orpheus XXI NRW lädt zu einer Reise auf die Iberische Halbinsel ein und präsentiert am 2. Juni sowie 24. Oktober Klänge aus unterschiedlichen musikalischen Perioden.

Wem der Sinn nach Pop-Hits steht, wird ebenfalls im Festivalprogramm fündig: Unter der Leitung von Rasmus Baumann sorgen die Sänger*innen und die Musiker*innen der Neuen Philharmonie Westfalen mit „Der Sound der 80er“ am 16. Juni für einen grandiosen Festivalabschluss im Konzerthaus Dortmund.

KLANGVOKAL im neuen Design
Die seit 16 Jahren bestehende Festivaltradition wird 2024 in ein neues Licht gerückt: KLANGVOKAL präsentiert sich in diesem Jahr in einem neuen, frischen Erscheinungsbild. Das traditionelle Motto wird weggelassen und der Fokus so ganz auf die Musik gelenkt. Vielfältige Konzerte, zahlreiche musikalische Entdeckungen mit internationalen Musikgrößen, die Dortmund mit ihrem Klang füllen.

Treue-Rabatt für Vielbucher
Eine beliebte Tradition lebt auch 2024 fort: Wie schon in der Vergangenheit gibt es wieder einen Treue-Rabatt. Bei Buchung ab drei Veranstaltungen erhalten Besucher*innen über das Festival-Büro 20 Prozent Rabatt. Für Schüler*innen, Auszubildende, Bufdis und Studierende (bis zum 27. Lebensjahr) gilt sogar eine 50-prozentige Ermäßigung auf den Kartennettopreis.

Quelle Bild: KLANGVOKAL

Quelle Text: Stadt Dortmund

Meistgelesene Artikel

Apothekennotdienst vom 29.03.-02.04.2024
Apothekennotdienst

Hier wird euch auch am Oster Wochenende geholfen!

weiterlesen...
Apothekennotdienst 06.04 + 07.04.2024
Apothekennotdienst

Hier für euch der Apothekennotdienst

weiterlesen...
Größtes E-Bike-Festival Europas findet im April statt
Freizeit

Top News am Morgen vertreiben Kummer und Sorgen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Risiko Festzelt? Noroviren und Masseninfektionen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Wie schnell sich Noroviren ausbreiten können, zeigen Hunderte Infektionen in einem Festzelt auf dem Frühlingsfest in Stuttgart. Ein Mediziner spricht von perfekten Bedingungen.

weiterlesen...
SOS-Kinderdorf wird 75: Kriege belasten Kinder
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Die Organisation wurde nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet. Heute litten Kinder noch genauso in Konflikten, sagt die Leiterin der Bewegung. Doch auch Trends in Ländern wie Deutschland machen Sorgen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Hörder Frühling
Freizeit

Am Wochenende wird es bunt

weiterlesen...
buntes Vergnügen mitten in Hörde
Freizeit

die nächste Frühlingsrunde steht an

weiterlesen...