6. Juli 2022 / Veranstaltungshinweis

Neu - Leichte Sprache für ein schweres Thema

Letzte Hilfe-Kurs in der DASA

Begleitung bis zum letzten Atemzug: für viele Menschen ein inniger Wunsch, für die Angehörigen eine Herausforderung.
Hier schaffen sogenannte "Letzte Hilfe-Kurse" Abhilfe. Die DASA Arbeitswelt Ausstellung macht dazu am Mittwoch, 13. Juli, zwischen 11 und 15 Uhr ein entsprechendes Angebot und zwar erstmalig in leichter Sprache.
In einfachen Sätzen vermitteln die Expertinnen Grundlagenwissen zum schweren Thema Sterben und Tod.

Das "Hospiz am Ostpark" aus Dortmund ist Veranstalter. Wie man Leiden lindern kann oder Abschied nimmt, steht ebenso auf der Agenda wie viele praktische Fragen, etwa rund um die Patientenverfügung. Am Ende des Kurses gibt es eine Bescheinigung.

Der "Letzte Hilfe-Kurs" ist Teil des Rahmenprogramms zur aktuellen Ausstellung "Heilen und Pflegen" zur Arbeit in den Gesundheitsberufen.

Der Kurs ist kostenfrei. Anmeldungen nimmt der DASA-Besucherservice unter der Rufnummer 0231 9071-2645 oder per E-Mail besucherdienst-dortmund@baua.bund.de entgegen. Im Anschluss ist die DASA noch bis 17 Uhr geöffnet. Auch hier ist der Eintritt frei.

Mehr zur Ausstellung Heilen und Pflegen unter:

https://www.dasa-dortmund.de/ausstellungen/heilen-und-pflegen

 

Kontakt:
Monika Röttgen
DASA Arbeitswelt Ausstellung
/ Kommunikation
Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund

 

Quelle:DASA

Meistgelesene Artikel

Großbrand in Dortmund
Feuerwehr-Meldung

Großbrand in Dortmund

weiterlesen...
Apothekennotdienst 01.06 + 02.06
Apothekennotdienst

Apothekennotdienst in Dortmund

weiterlesen...
Zwei weitere junge Spieler bleiben bei den Eisadlern!
Freizeit

Zwei weitere junge Spieler bleiben bei den Eisadlern!

weiterlesen...

Neueste Artikel

Makah-Stamm darf wieder Grauwale jagen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Die Ureinwohner des Makah-Stamms in den USA durften zuletzt 1999 einen Grauwal erlegen. Tierschützer protestierten - mit Erfolg. Ein Gericht stoppte die Waljagd. Nun machen die Behörden eine Ausnahme.

weiterlesen...
Mann bei SEK-Einsatz in Hamburg erschossen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Anwohner alarmieren wegen einer «verhaltensauffälligen Person» die Polizei. Als die eintrifft, schießt der Mann auf die Polizisten. Daraufhin wird Verstärkung angefordert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie