6. Juli 2022 / Veranstaltungshinweis

Neu - Leichte Sprache für ein schweres Thema

Letzte Hilfe-Kurs in der DASA

Begleitung bis zum letzten Atemzug: für viele Menschen ein inniger Wunsch, für die Angehörigen eine Herausforderung.
Hier schaffen sogenannte "Letzte Hilfe-Kurse" Abhilfe. Die DASA Arbeitswelt Ausstellung macht dazu am Mittwoch, 13. Juli, zwischen 11 und 15 Uhr ein entsprechendes Angebot und zwar erstmalig in leichter Sprache.
In einfachen Sätzen vermitteln die Expertinnen Grundlagenwissen zum schweren Thema Sterben und Tod.

Das "Hospiz am Ostpark" aus Dortmund ist Veranstalter. Wie man Leiden lindern kann oder Abschied nimmt, steht ebenso auf der Agenda wie viele praktische Fragen, etwa rund um die Patientenverfügung. Am Ende des Kurses gibt es eine Bescheinigung.

Der "Letzte Hilfe-Kurs" ist Teil des Rahmenprogramms zur aktuellen Ausstellung "Heilen und Pflegen" zur Arbeit in den Gesundheitsberufen.

Der Kurs ist kostenfrei. Anmeldungen nimmt der DASA-Besucherservice unter der Rufnummer 0231 9071-2645 oder per E-Mail besucherdienst-dortmund@baua.bund.de entgegen. Im Anschluss ist die DASA noch bis 17 Uhr geöffnet. Auch hier ist der Eintritt frei.

Mehr zur Ausstellung Heilen und Pflegen unter:

https://www.dasa-dortmund.de/ausstellungen/heilen-und-pflegen

 

Kontakt:
Monika Röttgen
DASA Arbeitswelt Ausstellung
/ Kommunikation
Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund

 

Quelle:DASA

Meistgelesene Artikel

Weitere Sperrung einer S-Bahn-Strecke in Dortmund
ÖPNV in Dortmund

Welche Einschränkungen wird es nun geben?

weiterlesen...
Apothekennotdienst vom 21.-23.01.2023
Apothekennotdienst

Medikamente ausgegangen? Erkältung hat euch erwischt? Hier wird euch geholfen!

weiterlesen...
Radarkontrollen vom 02.-07.01.2023
Geschwindigkeitskontrollen

Hier solltet Ihr aufpassen, sonst startet das Jahr direkt mit einem Knöllchen!

weiterlesen...

Neueste Artikel

Eurojackpot geknackt: 107,5 Millionen Euro gehen nach Bremen
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Richtig getippt: Ein Glückspilz aus Bremen knackt den Jackpot und darf sich über mehr als 107 Millionen Euro freuen.

weiterlesen...
Alec Baldwin nach Todesschuss bei Western-Dreh angeklagt
Aktuelles aus Deutschland und der Welt

Schauspieler Alec Baldwin muss sich nach dem Tod einer Kamerafrau bei den Dreharbeiten zu dem Western «Rust» vor Gericht verantworten. Er ist wegen fahrlässiger Tötung angeklagt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie