8. September 2021 / Unfallmeldung

Unfall zwischen E-Scooter und Ford-Transit

Beide Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs

Schwere Verletzungen erlitt ein 18-jähriger Dortmunder am Dienstag (7.9.2021) bei einem Verkehrsunfall mit einem geliehenen E-Scooter. Da er und sein Unfallgegner unter dem Verdacht standen, Drogen bzw. Alkohol konsumiert zu haben, wurden später Blutproben entnommen.

Gegen 11:45 Uhr steuerte der 18-Jährige den gemieteten E-Scooter in Dortmund-Benninghofen über die Benninghofer Straße in Richtung Höchsten. Nach eigenen Angaben erblickte er dabei auf der gegenüberliegenden Straßenseite einen Freund - und steuerte quer über die Fahrbahn auf ihn zu, ohne auf den Gegenverkehr zu achten.

Schließlich stieß er im Bereich Albinger Straße mit dem entgegenkommenden Ford-Transit eines 57-jährigen Dortmunders zusammen. Der E-Roller erfasste und beschädigte zusätzlich einen geparkten Peugeot.

Beide Fahrer fielen der Polizei während der Unfallaufnahme durch Alkoholgeruch auf. Die später entnommenen Blutproben bestätigten den ersten Eindruck. Bei dem Scooter-Fahrer besteht zusätzlich der Verdacht, dass er auch Drogen konsumierte. Der Rettungsdienst transportierte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Polizisten stellten den Führerschein des Transit-Fahrers sicher. Ihm wurde das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt. In beiden Fällen informiert die Polizei das Straßenverkehrsamt, das nun überprüfen kann, ob die Männer zum Führen von Fahrzeugen geeignet sind. Der Sachschaden liegt geschätzt bei insgesamt 4700 Euro.
Quelle: dortmund.polizei.nrw/

Meistgelesene Artikel

Dortmunder Hbf ist heute morgen gesperrt!
Polizeimeldung

Wegen eines Verdächtigen Gegenstandes wurde der Bahnhof geräumt!

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Audi erfasst Pannen-Pkw auf Seitenstreifen der Autobahn 45
Unfallmeldung

Die A 45 war mehr als zwei Stunden gesperrt

weiterlesen...
Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der B 236
Unfallmeldung

Insgesamt fünf Fahrzeuge beteiligt

weiterlesen...